Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Bunter „Zauber der Travestie“ im Kulturzentrum
Lokales Havelland Rathenow Bunter „Zauber der Travestie“ im Kulturzentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:37 28.04.2019
„Leslie London“ beeindruckte das Publikum mit ihrer Playback-Comedy-Show. Quelle: Uwe Hoffmann
Rathenow

„Wisst ihr, warum wir so gerne nach Rathenow kommen?“, fragte die Gastgeberin „Fräulein Luise“. „Weil ihr genau so verrückt seid wie wir.“ Seit vielen Jahren kommt sie mit der Show „Zauber der Travestie“ und ihren Revuestars jährlich ins Kulturzentrum. Auch zur diesjährigen Veranstaltung war der Theatersaal wieder ausverkauft.

Mit einer bunten Show riss der „Zauber der Travestie“ das Publikum von den Sitzen.

Das, vor allem, weibliche Publikum nahezu jeden Alters brachte sich schon vor dem Einlass mit einem Gläschen Sekt in Stimmung. Und schon beim Auftritt der sieben Künstlerinnen in ihren glamourösen Kostümen zur Vorstellung durch „France Delon“ johlte das Publikum. „Den Erfolg von Travestie-Shows können eigentlich nur Frauen verstehen“, versucht eine Rathenowerin das Mysterium zu erklären. Sie besuchte, gemeinsam mit ihren Freundinnen, bereits zum vierten Mal die jährliche Travestie-Show im Kulturzentrum.

Mitreißende Einlagen

Sie bot für Jeden etwas. Große Stimmen bei den überwiegenden Live-Darbietungen, so wie beim Auftritt von „Joy Peters“ oder „Schlagerfan Marcel Bijou“, mitreißende tänzerische Playback-Einlagen, wie die von „Ireen Sue“ zu Shakiras Fußball-WM-Song „Waka waka“, Comedy-Darbietungen in schrägen Kostümen wie von „Leslie London“ und „Frl. Luise“ und „spanisches Temperament“ von „Denisse Zambrana“, die immer wieder Männer aus dem Publikum auf die Bühne holte und sie auch nicht schonte.

Ja – auch knapp 20 Männer trauten sich in die Show. Wohl bei keiner anderen Veranstaltung, als bei einer Travestieshow bekommen Männer für ihre derben Witze Johlen und stürmischen Applaus, statt schiefer Blicke von den Frauen im Publikum. Aber auch „Denisse Zambrana“ verpackte ihren manchmal deftigen Humor immer mit einer Portion Herz und Selbstironie.

„Denisse Zambrana“ holte sich einen jungen Mann aus dem Publikum auf die Bühne. Quelle: Uwe Hoffmann

So auch als sie zuerst Kevin zu einem Tänzchen auf die Bühne holte und der junge Mann aus Kloster Lehnin überrascht feststellte, dass Denisses Kleid im Bereich ihres Hinterteils nur aus einer sehr großmaschigen Strumpfhose bestand. Teil der Show war auch der Travestie-Klassiker schlechthin: Mireille Mathieu, in „Leslie Londons“ Playback-Parodie.

„Es ist einfach toll, so eine Show zu erleben, in der Männer sich so fantastisch als Frauen verkleiden und diese auch perfekt verkörpern“, meinte die Rathenowerin Beate in der Pause, in der viele der Zuschauerinnen ein Selfie mit den Künstlern machten. „Das Publikum zu den Travestie-Shows hier im Kulturzentrum ist immer toll“, ergänzte die Rathenowerin Jana Brandstäter, die die Show gemeinsam mit Freundinnen aus Mögelin und Premnitz zum vierten Mal besuchte. „Früher hat man über Themen wie Travestie nur hinter vorgehaltener Hand gesprochen. Im Wandel der Jahre ist so eine Show glücklicherweise absolute Normalität.“

„Supergeiles Publikum“

„Ihr wart heute wieder ein supergeiles Publikum – wie immer in Rathenow, so Marcel Bijou. Zum Finale mit allen sieben Künstlern verabschiedete sich Gastgeberin „Frl. Luise“ nach 140 Minuten äußerst kurzweiliger Unterhaltung wieder abgeschminkt, als „ganzer“ Mann vom Publikum, das stehend applaudierte.

Karten für die neue „Zauber der Travestie“-Show am 23. April 2020 gibt es seit bereits im Kulturzentrum, telefonisch unter 03385/519051 und online unter www.kulturzentrum-rathenow.de.

Von Uwe Hoffmann

Die eng gezogenen Grenzen für die vier verkaufsoffenen Sonntage hatten vor Wochenfrist für Aufregung gesorgt. Inzwischen scheinen sich alle Beteiligten einig, dass die Verordnung geändert wird.

26.04.2019

Das Kulturzentrum in Rathenow plant eine Reihe von Veranstaltungen zum Fontane-Jahr. Im Zentrum steht eine Ausstellung von Aquarellen ab 17. August, dazu kommen sechs verschiedene Lesungen.

29.04.2019
Rathenow Kommentar - Kurve gekriegt

MAZ-Redakteur Markus Kniebeler über die Schulpolitik in Rathenow.

26.04.2019