Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Das ist die längste Partnerschaft der Stadt
Lokales Havelland Rathenow Das ist die längste Partnerschaft der Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:28 11.06.2019
Der Rathenower Seniorenrat beim Kegeln mit Gästen aus Rendsburg Quelle: Privat
Rathenow

 Zum 26. Mal dreht sich im Land Brandenburg eine Woche lang nicht alles, aber sehr vieles um die Senioren. In zahlreichen Städten und Gemeinden finden Veranstaltungen statt, die sich gezielt an die ältere Generation richtet. Auch in Rathenow dürfen sich die Menschen auf Informatives und Unterhaltsames freuen.

Dafür sorgen wieder die Mitglieder des Seniorenrats der Stadt, die ein Programm erstellt haben, dass sich nicht über eine Woche, sondern gleich über zwei Wochen erstreckt. Der Auftakt fand bereits am Dienstag im Rathaus statt. Dort begrüßten sechs der derzeit elf Mitglieder des Gremiums gemeinsam mit Bürgermeister Ronald Seeger (CDU) eine Delegation aus der Partnerstadt Rendsburg.

Elf Mitglieder des Rendsburger Seniorenrats und zwei Mitarbeiterinnen aus der Verwaltung hatten sich auf den Weg gemacht, um die Freunde im Havelland zu besuchen und Zeit miteinander zu verbringen. Alle zwei Jahre besuchen sich die Mitglieder gegenseitig, zuletzt waren die Rendsburger im Buga-Jahr zu Gast.

Gemeinsamer Besuch im Bundestag

Damals begrüßte Petra Herbrich die Gäste noch als Referentin des Bürgermeisters, die unter anderem auch für die Seniorenarbeit zuständig war. Nun ist sie im Vorruhestand und schüttelte als Vorsitzende des Rathenower Seniorenrats die Hände der Mitstreiter aus Rendsburg.

Seit mittlerweile 28 Jahren sind die Seniorenräte Rendsburg und Rathenow miteinander verbunden. Das ist die am längsten währende Partnerschaft in unserer Stadt“, bemerkte der Bürgermeister anerkennend.

Er hat sich Zeit genommen, um die Gäste zu begleiten. Unter anderem ist ein Picknick geplant, ein Ausflug zum Kegeln nach Großwudicke mit gemeinsamen Abendessen und am Dienstag ein Besuch im Bundestag.

Zum Auftakt der Seniorenwoche begrüßte der Rathenower Seniorenrat Freunde aus Rendsburg im Rathaus. Quelle: Christin Schmidt

Mit einem gemeinsamen Frühstück am Mittwoch endet der Besuch. Die Seniorenwoche hat aber auch im Anschluss noch einiges zu bieten. Am Mittwoch, den 19. Juni lädt der Seniorenrat zu einer Führung in den Stadtwald.

Stadtförster Thomas Querfurth nimmt interessierte Teilnehmer anlässlich des 700. Geburtstags des Stadtwalds mit in sein Revier. Treffpunkt ist um 9 Uhr der Parkplatz am Ferchesarer Weg. Und der Förster hat versprochen, das Tempo seniorengerecht zu gestalten.

Einen Tag später, am 20. Juni ist Schwof angesagt. Der Seniorenrat lädt zum monatlichen Tanz in die Pension Tivoli in der Karl-Germann-Strße 43d ein. Beginn ist um 15 Uhr.

Seniorenrat setzt sich für das Miteinander der Generationen ein

Mit einem geschichtlichen Vortrag endet das Programm der Seniorenwoche in Rathenow am Montag, den. 24. Juni. Wolfram Bleis, Vorsitzender des Heimatbunds Rathenow, wird im Heimatmuseum in der Berliner Straße 80

Alle Veranstaltungen sind kostenlos. Um eine Anmeldung für die Wanderung und den Vortrag zur besseren Planung wird gebeten, Telefon: 03385/596413.

Neben dem Engagement für die älteren Bürger der Stadt unterstützen Petra Herbrich und ihre Mitstreiter unter anderem auch das Projekt Rideplatz sowie das Bündnis für Familie. Sie arbeiten mit dem Kinder- und Jugendparlament zusammen, sind auf Veranstaltungen präsent und setzen sich für das Miteinander der Generationen ein.

Von Christin Schmidt

Am Samstag feiert Rathenows erstmals ein Fest der Menschlichkeit. Ziel der Veranstalter ist es, die Bürger zusammenzubringen. Dabei soll künftig auch ein Geschenk aus dem gambischen Dorf Kitty helfen.

11.06.2019

Die Ermittlungen zur Sprengung des Geldautomaten in der Rathenower Postbank-Filiale laufen auf Hochtouren. Unter anderem werden die Aufnahmen der Überwachungskameras ausgewertet. Viel Freude an ihrer Beute werden die Täter wahrscheinlich nicht haben.

11.06.2019

In der Rathenower Stadtbibliothek ist gestern der Brandenburger Lesesommer eröffnet worden. Schüler, die mitmachen, dürfen sich in den Ferien die neuesten Bücher ausleihen. Und wer viel liest, bekommt eine besondere Belohnung.

11.06.2019