Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Jagd auf buntes Blech: Sammler besitzt mehr als 350 Feuerversicherungsschilder
Lokales Havelland Rathenow Jagd auf buntes Blech: Sammler besitzt mehr als 350 Feuerversicherungsschilder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:11 21.05.2019
Henry Tygör sammelt Feuerversicherungsschilder und ist begeistert von der Historie der Objekte. Quelle: André Großmann
Rathenow

Feuerversicherungsschilder sind Henry Tygörs Leidenschaft. 350 Exemplare hängen im Büro des Versicherungskaufmanns an einer 20 Quadratmeter großen Wand. Der Rathenower sammelt sie seit 15 Jahren, doch die Vielfalt und unterschiedlichen Macharten der Schilder aus Emaille, Blech und Plastik begeistern den 61-Jährigen bis heute.

„Es sind Kunstwerke, die man heute nicht mehr findet. Außerdem habe ich einen direkten Bezug durch meine Arbeit“, sagt Tygör, der jedes der 25 Zentimeter langen und 15 Zentimeter breiten Stücke und ihre Historie kennt

Der Rathenower Henry Tygör sammelt seit 15 Jahren Feuerversicherungsschilder und ist einer von zwei Sammlern im Land Brandenburg. Seine Kollektion wird dabei ständig erweitert.

Schilder mit Historie

Seine Schilder sind Dokumente der Zeitgeschichte und stammen aus Österreich, Kroatien, Polen und Deutschland. Versicherungsgesellschaften wie die Pommersche Feuersozietät Stettin, die Deutsche Bauerndienst Versicherungsgruppe und die staatliche Versicherung der DDR existieren seit Jahrzehnten nicht mehr. „Ich habe da meine Bibel“, sagt der 61-Jährige und blickt in ein Buch des Amerikaners William L. Evenden, der Details der Objekte beschreibt.

Die Recherche nach neuen und besonderen Exemplaren treibt Tygör an. Er kauft online, besucht Trödelmärkte und handelt mit Gleichgesinnten. Ein besonderes Objekt ist für ihn dabei eine Tafel der städtischen Feuersozietät Berlin, die ein rotes statt gelbes Wappen und die Aufschrift „1718“ ziert. „Das Schild ist nicht ganz genau definiert. Es kann von 1924 bis 1928 oder 1933 bis 1935 gehangen haben“, sagt Tygör der MAZ.

Rathenow statt USA

Er betont, dass rund um die Entstehungsgeschichte bereits Sagen existieren und das Wappen nur rot ist, weil die Farbe ausging. „Da wurden dann 100 Stück rot gestaltet“, sagt der 61-Jährige. Die übliche Auflage eines Versicherungsschildes betrug laut dem Sammler damals aber mehrere Tausend Exemplare.

Tygör erstand das Werk von einem Sammler, der es zunächst in die Vereinigten Staaten verkaufen wollte. Doch der Deal platzte, der 61-Jährige kaufte es und deshalb befindet sich das Exemplar jetzt in Rathenow. Deutschlandweit gibt es laut Tygör um die 140 Feuerversicherungsschildsammler, im gesamten Land Brandenburg sind es zwei. Henry Tygör will mit seiner Leidenschaft auch ein Stück Geschichte bewahren.

Ursprung in Großbritannien

Der Ursprung der Feuerversicherungsschilder liegt in Großbritannien. Im Jahr 1680 gründete der Arzt und Spekulant Dr. Nicholas Barbon das ,,Fire Office", dem weitere Neugründungen von Gebäudeversicherungen folgten. Diese Feuerversicherungen schufen wegen fehlender öffentlicher Feuerbekämpfer eigene Feuerwehren. Zur Unterscheidung welches Gebäude bei welcher Gesellschaft versichert war, wurden Metallschilder eingeführt die neben der Policen-Nummer auch das Logo der jeweiligen Versicherung trugen.

„Nummerierungen der Häuser gab es ja damals noch nicht“, sagt Henry Tygör. Neben dem Werbeeffekt sollten Schilder auch Schäden verhüten und potentiellen Brandstiftern zeigen, dass das Gebäude versichert und dem Eigentümer kein Schaden zuzufügen ist. Nachdem viele Wehren Mitte des 19. Jahrhunderts aufgelöst wurden, blieb meist nur noch der Reklamezweck, doch einige Versicherungsunternehmen setzen seit den Achtzigerjahren wieder auf traditionelle Schilder.

Neue Wand für weitere Schilder

Henry Tygör möchte sich mit anderen Menschen zu seinem Hobby austauschen. „Die Tür steht immer offen“, sagt der Rathenower und plant, die nächste vier Quadratmeter große Wand in seinem Büro mit Sammelobjekten zu bestücken. „Da passen bestimmt 80 bis 90 Schilder ran“, sagt Tygör und plant den Anbau und die Beleuchtung der Exponate mit Handwerkern. Die ersten zehn Feuerversicherungsschilder zur Erweiterung seiner Sammlung liegen schon bereit.

Wer sich mit Henry Tygör austauschen möchte und neue Feuerversicherungsschilder hat, kann sich unter 01714251905 beim Sammler melden.

Von André Großmann

Juliana Klaus macht sich für Schwache stark. Die 17-Jährige hat für den 24. Mai ein Konzert auf dem Märkischen Platz in Rathenow organisiert. Mit Freunden macht sie Straßenmusik und sammelt Spenden für ein Kinderhospiz.

21.05.2019

Die Begeisterung war groß, als Horst Schwenzer (FDP) in der Stadtverordnetenversammlung verkündete, die Berliner Weltzeituhr könne mit etwas Glück als Miniaturformat in Rathenow aufgestellt werden. Jetzt gibt es Unstimmigkeiten.

20.05.2019

Nachdem Zeugen in der Nacht zum Sonnabend verfassungsfeindliche Rufe von einer Feier meldeten, konnten die Polizisten zunächst nichts feststellen. Bei einer zweiten Meldung hörten sie die Rufe auch und lösten die Feier auf.

20.05.2019