Dunckerschule erhält Bundespreis „Zu gut für die Tonne!“
Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Jubel in Rathenow: Dunckerschule erhält Bundespreis
Lokales Havelland Rathenow Jubel in Rathenow: Dunckerschule erhält Bundespreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 28.05.2020
Anfang Mai war ein Videoteam in der Dunckerschule, um Schüler bei der Zubereitung von Speisen zu filmen. Quelle: Bernd Geske
Anzeige
Rathenow

Das Glück ist perfekt: Die Oberschule Johann Heinrich August Duncker in Rathenow hat beim diesjährigen Wettbewerb „Zu gut für die Tonne!“ einen Bundespreis gewonnen. Diese Mitteilung haben die Organisatoren des Wettbewerbs am Donnerstagabend heraus gegeben.

Die Verleihung der verschiedenen Bundespreise hätte eigentlich schon am 6. Mai in Berlin auf einer großen Abendveranstaltung stattfinden sollen. Dazu hatte die Dunckeroberschule bereits eine Einladung erhalten. Dann ist die Veranstaltung aber wegen der Corona-Auflagen abgesagt worden.

Anzeige

„Gesellschaft und Bildung“

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat nun am Donnerstagabend in Berlin die Gewinner bekannt gegeben. Demnach ist die Dunckeroberschule in der Kategorie „Gesellschaft und Bildung“ siegreich gewesen. Wenn die geplante Aktionswoche am 22. bis 29. September stattfinden darf, sollen die Preisträger doch noch persönlich nach Berlin eingeladen werden.

Das Bundesministerium ehrt im Rahmen des Wettbewerbs „Zu gut für die Tonne!“ herausragende Projekte, die dazu beitragen, die Verschwendung von Lebensmitteln zu reduzieren. Bewerben konnten sich diesmal neben Schulen auch Unternehmen, landwirtschaftliche Betriebe und Gastronomie, Verbände, Vereine, Kommunen, Forschungseinrichtungen und Einzelpersonen.

14 Projekte im Finale

In diesem Jahr waren 131 Ideen eingereicht worden. Die Jury hatte 14 Projekte als Finalisten ausgewählt. Besonderer Wert wurde darauf gelegt, dass die Projekte eine Vorbildwirkung haben, die sich in die Breite tragen lässt.

In einem ersten Kommentar hat Jana Brandstäter, zuständige Lehrerin der Dunckerschule, gesagt: „Wir sind total glücklich!“

Von Bernd Geske