Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Dunckerschule organisiert Berufemesse am Zukunftstag
Lokales Havelland Rathenow Dunckerschule organisiert Berufemesse am Zukunftstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:16 29.03.2019
Die Lehrwerkstatt der MAP GmbH in Rathenow hatte viele Metallobjekte zum Ansehen und auch einige Figuren zum Selberbauen mitgebracht. Quelle: Bernd Geske
Rathenow,

Wer sich einen Überblick über die Ausbildungsmöglichkeiten in der Region verschaffen will, kommt an der Duncker-Oberschule in Rathenow nicht mehr vorbei. Zum zweiten Mal nach der Premiere vor einem Jahr hat die Schule den Zukunftstag im Land Brandenburg zum Anlass genommen, eine eigene Berufemesse zu organisieren.

Hof, Sporthalle und drei Etagen im Schulhaus waren mit Ständen gefüllt, an denen Dunckerschüler ihre Praktikumsbetriebe und Unternehmen sich selbst vorstellten. Waren vor einem Jahr die Jugendlichen noch mit 35 und Firmen mit 24 Ständen vertreten, waren diese Zahlen auf diesmal 44 Schüler und 31 Unternehmen gewachsen. Oft helfen zudem Firmen ihren Praktikanten bei den Präsentationen.

Konrektorin Constanze Seeger lobte in ihrer Eröffnungsrede die Schülerinnen und Schüler, sie hätten die Messe sehr fleißig vorbereitet. Sie lud die Gäste ein, sich umzusehen und mit den Anbietern ins Gespräch zu kommen. In Unterhaltungen mit den Lehrkräften sei zu erfahren, wie das Leben in der Schule so abläuft.

Bürgermeister sagt: Meisterleistung

Bürgermeister Ronald Seeger bezeichnete die Berufemesse als „etwas ganz Besonderes“. Sie sei eine logistische Meisterleistung. Hier komme sehr gut zum Ausdruck, wie viel der Landkreis Havelland den Jugendlichen zu bieten habe.

Die Schule kann so eine anspruchsvolle Berufemesse ausrichten, weil sie dabei auf ihr Modell „Unterrichtstag in der Produktion“ (kurz UTP) aufbaut. Seit 2015 gehen die 8. Klassen das ganze Schuljahr über jeden Mittwoch zu Betrieben ins Praktikum und die 9. Klassen machen das sogar jeden Donnerstag und Freitag. Der Landkreis hat die Duncker-Oberschule für ihr Praxislernmodell im vergangenen Jahr mit seinem Jugendförderpreis ausgezeichnet.

Aufgaben für alle Klassen

Immer die Mädchen und Jungen der 9. Klassen stellen auf der Messe ihre Praktikumsbetriebe vor. Die 7. und 8. Klassen müssen herum gehen und Aufgabenzettel für ihre Berufswahlpässe abarbeiten. Die 10. Klassen erledigen diverse Sonderaufgaben. Sie helfen beim Einräumen, leiten Besucher als Lotsen, treten auf als Ordner und fotografieren. Nicht zuletzt dürfen sie neben Lehrkräften und Jury die Präsentationen der Neuntklässler bewerten.

Wie die für UTP verantwortliche Lehrerin Jana Brandstäter berichtet, sind am Ende der Veranstaltung 16 Mädchen und Jungen für ihre Präsentationen mit kleinen Ehrengeschenken ausgezeichnet worden. Auf den Siegerrang kam hierbei Tobias Thieke (Praktikumsbetrieb R. Kähne). Platz 2 wurde zweimal vergeben, und zwar an Laura Marks und Florian Schmidt (beide Havelland-Kliniken). Auf Rang 3 kam Philipp Winter (MAP GmbH).

Dunckerschüler Florian Schmidt hat voller Begeisterung von seinen Praktikumstagen in den Havelland-Kliniken berichtet. Quelle: Bernd Geske

Mit insgesamt 250 Schülern kamen folgende Schulen zu Besuch: Jahngymnasium, Bürgelschule, Oberschule Premnitz sowie die Grundschulen Am Weinberg, Hohennauen, Großwudicke und Nennhausen. 65 Besucher trugen sich ein, die auf privater Basis der öffentlichen Einladung folgten.

Als Neuerung bot die IHK kostenlose Fotos für Bewerbnungen an. Das Nähzimmer und die Holzwerkstatt der Schule waren diesmal auch geöffnet. Für die Schule steht fest, dass sie jedes Jahr am Zukunftstag ihre Berufemesse anbieten wird.

Von Bernd Geske

MAZ-Service

Ausbildungsplatz gesucht?

azubify® - das Portal für Berufsstarter

Starte deine Zukunft und finde den Beruf der zu dir passt.

www.azubify.de/brandenburg

So viele Kandidaten wie nie bewerben sich bei der Kommunalwahl im Mai um einen Sitz in der Rathenower Stadtverordnetenversammlung. Das stellt die Organisatoren der Abstimmung vor besondere Herausforderungen.

28.03.2019

Konzert auf dem Weinberg: Mit einer Vogelstimmenführung am Samstag, 30. März, ist die Naturwacht im Naturpark Westhavelland beim elften Brandenburgischen Konzertfrühling dabei.

28.03.2019

Eine Bürgerin schlägt eine Kooperation zwischen Stadt und Schule vor, um ein Müllproblem zu beseitigen und in Rathenow West ist eine Hundetoilette verschwunden. Zudem gab es viel Lob am Lesertelefon.

27.03.2019