Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Einbrecher im Haveltorkino
Lokales Havelland Rathenow Einbrecher im Haveltorkino
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:43 26.04.2019
Die Polizei suchte am Freitag im Kino nach Spuren. Quelle: Markus Kniebeler
Rathenow

Den letzten Ferientag hatte sich Familie Leibert (Name geändert) aus Retzow anders vorgestellt. Zum Abschluss der Osterferien wollte die Mama ihren beiden Kindern und einem Ferienkind etwas Besonderes bieten – einen Kinobesuch.

„Drachenzähmen leicht gemacht“ hatten sich die Leiberts ausgesucht. Doch als sie gegen Mittag in Rathenow ankamen, mussten sie ihre Pläne für den letzten Ferientag ändern. Wegen eines Einbruchs waren alle Filmvorführungen am Freitagnachmittag abgesagt worden.

Übers Dach ins Gebäude gelangt

In der Nacht waren Unbekannte in das Kino eingedrungen und hatten erhebliche Schäden verursacht. Nach Auskunft von Hans Clemens, dem Geschäftsführer der Haveltorkino GmbH, sind die Eindringlinge über das Dach ins Gebäude gelangt.

„Die Frühschicht hat den Einbruch beim Dienstantritt entdeckt“, sagt Clemens. Im Foyer sei der Tresen erheblich beschädigt gewesen. Türen zu den Schränken mit Esswaren und Getränken seien von den Unbekannten aufgebrochen worden. Und auch die Tür zum Lager wurde nach Auskunft des Geschäftsführers gewaltsam geöffnet.

📢letztes UPDATE📢 es funktioniert wieder alles und wir können alles wieder bespielen. Ab 14 Uhr können wir die Säle 2-4...

Gepostet von Haveltorkino Rathenow am Freitag, 26. April 2019

Offenbar hatten es die Täter auf alkoholische Getränke abgesehen. Was genau beschädigt und gestohlen wurde, muss noch ermittelt werden.

Nachmittags-Vorführungen abgesagt

Weil die Polizei Spuren sicherte, mussten alle Nachmittags-Vorführungen abgesagt werden. „Wir haben keine Wahl“, sagte Clemens. „Während der Spurensicherung können wir das Kino nicht öffnen.“ Das tue ihm sehr leid.

Obwohl am Freitag die Schadensermittlung noch im Gange war, hat sich die größte Sorge der Kinobetreiber offenbar nicht bewahrheitet. „Wie es aussieht, ist die Technik nicht beschädigt worden“, sagte Hans Clemens am Mittag auf MAZ-Anfrage. Zwar seien die Einbrecher auch in den Sälen gewesen, aber ersten Erkenntnissen zufolge sei die Vorführtechnik nicht Ziel der Attacke gewesen.

Im Februar Gaststätte verwüstet

Es ist übrigens bereits der zweite Einbruch in den Kino- und Gastronomiekomplex innerhalb kürzester Zeit. Mitte Februar waren Unbekannte in das Restaurant „American Monster“ eingedrungen und hatten große Schäden hinterlassen.

Die Täter waren damals offenbar mit dem Vorsatz gekommen, so viel Schaden wie möglich anzurichten. Sie schlugen Geräte kaputt und übergossen diese mit einer Mischung aus Salz, Alkohol und Öl, darunter auch der Drucker und die nagelneue Textilpresse. Aus der Kasse und aus dem Büro wurde Bargeld gestohlen. Auch Handys und Laptops nahmen die Täter mit, von denen bislang jede Spur fehlt.

Hoffnung auf Hinweise aus der Bevölkerung

Ob es einen Zusammenhang zwischen den beiden Taten gibt, weiß derzeit niemand. Im Zuge der Ermittlungen sind alle Bürger, die Hinweise zu dem Vorfall machen können, aufgerufen, sich bei der Polizei zu melden. „Vielleicht ist jemandem ja etwas Verdächtiges aufgefallen“, sagt Clemens. „Es wäre eine große Hilfe, wenn wir bei der Suche nach den Tätern Unterstützung aus der Bevölkerung erhalten würden.“

Hinweise zu beiden Einbrüchen nimmt jede Polizeidienstelle entgegen.

Von Markus Kniebeler

Die Wahlbenachrichtigungskarten, die derzeit in der Stadt Rathenow zur Kommunalwahl versendet werden, haben einen entscheidenden Fehler. Es wird zur Kreistagswahl im Landkreis Barnim statt im Landkreis Havelland aufgerufen.

26.04.2019

Am Standort Rathenow der Havelland-Kliniken nimmt am Montag ein neu gegründetes Alterstraumazentrum die Arbeit auf. Traumatologie, Geriatrie und weitere Fachbereiche versorgen dort ältere Patienten.

25.04.2019

Für das alte Rathenower Brauereigelände gibt es ehrgeizige Pläne. Ein Team von Stadtplanern will die Brache in ein modernes Stadtviertel verwandeln – mit Wohnungen, gastronomischen Angeboten und Raum für Veranstaltungen.

24.04.2019