Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Großer Andrang zur Mühlenweihnacht
Lokales Havelland Rathenow Großer Andrang zur Mühlenweihnacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:41 23.12.2019
Die Kunsteislaufbahn mitten auf dem Innenhof der Mühle begeisterte nicht nur die Kinder. Auch Maskottchen Opti und Schneemann Erwin versuchten sich auf dem Eis. Quelle: Christin Schmidt
Rathenow

Die Rathenower lieben die Mühlenweihnacht, das wurde am Sonntagnachmittag einmal mehr deutlich. Mehr als 5000 Menschen strömten in den Innenhof des Mühlenareals.

Der Andrang war so groß, dass sich viele geduldig in die lange Schlage vor dem Eingang einreihen mussten, die sich zeitweise bis zum Kaufland-Parkplatz zog. Der Stimmung tat das keinen Abbruch, auch weil es zügig voranging.

Das Warten nahmen die Rathenower in Kauf, um kurz vor dem Fest das vorweihnachtliche Spektakel im festlich geschmückten Innenhof und in der Mühle zu genießen.

Optikparkchefin vollauf zufrieden

„Der Zuspruch ist wirklich überwältigend“, freute sich Optikparkchefin Kathrin Fredrich. Sie führt seit 1. Januar 2019 die Geschäfte im Park und ist mit ihrer ersten Mühlenweihnacht vollauf zufrieden.

Zufrieden wirkten auch die zahlreichen Besucher am Sonntag und Montag. Viele nutzten die Gelegenheit mit Freunden und der Familien einen heißen Glühwein zu trinken und Bekannten frohe Feiertage zu wünschen.

Auf dem Hof und in der Mühle konnte jeder nach Herzenslust aus verschiedenen Leckereien auswählen – Heißer Kakao mit Minze und Eierlikör, Sanddornglühwein oder Kinderpunsch, geräucherte Wildsalami, Kartoffelchips am Spieß, Crêpes und Zuckerwatte – die Auswahl war vielfältig und zwischen den altbekannten Stände hatten sich auch einige neue gemischt.

Am Abend erstrahlte der Mühleninnenhof in buntem Lichterglanz, dazu gab es Livemusik, wärmende Feuerschalen, heiße Getränke und beste Stimmung. Quelle: Christin Schmidt

Das Freizeithaus Mühle öffnete wieder seine Türen und lud vor allem die Kinder zum Kekse backen ein. Der Weg in die Küche des Freizeithauses war nicht schwer zu finden, man musste nur einfach immer der Nase nach dem verführerischen Duft frisch gebackener Kekse folgen.

Auf dem Weg dorthin konnten Groß und Klein dabei zu sehen, wie Wolle gesponnen wird oder mit den Stinknormalen Superhelden ins Gespräch kommen, die zum ersten Mal mit einem Stand auf der Mühlenweihnacht vertreten waren und umweltfreundliche Weihnachtsgeschenke anboten.

Draußen auf der Bühne gastierte unter anderem die Theatergruppe Zeitlos, die mit ihrem Stück „Der Weihnachtsmann auf Brautschau“ so manchen Gast zum Lachen brachte. Für Unterhaltung sorgte auch ein alter Bekannter. Erwin der Schneemann lässt sich seit Jahren die Mühlenweihnacht nicht entgehen, genau wie Optikpark-Maskottchen Opti.

Auch altes Handwerk konnten die Gäste wieder erleben und unter anderem beim Spinnen zu schauen. Quelle: Christin Schmidt

Am Montag wagten sich die beiden sogar gemeinsam auf die Kunsteisfläche, die zum ersten Mal zur Mühlenweihnacht aufgebaut worden war und viele Besucher begeisterte. „Das gefällt mir viel besser, als der Schneeberg, der sich immer in kürzester Zeit in einen unansehnlichen Matschhaufen verwandelt hatte“, bemerkte eine Besucherin.

Nicht nur Kinder nutzen die Gelegenheit, sich auf den Kufen auszutoben. Der Andrang war so groß, dass die Gäste auch hier Schlange standen, um sich ein Paar Schlittschuhe auszuleihen.

Neu waren auch die rockigen Klänge, die am Abend von der Bühne über den Platz hallten. „Die Band finde ich großartig. Das ist mal etwas ganz anderes“, erklärte ein junger Mann begeistert. Ihm gefiel die Mischung aus Rockabilly und Irish Folk, den die beiden Herren von The Drunkabillys mit Gitarre, Kontrabass und Reibeisenstimme auf die Bühne brachten.

Eislaufbahn noch bis 5. Januar geöffnet

Während die einen ausgelassen vor der Bühne tanzten, wärmten sich andere an einer Feuerschale auf.oder plauderten am Glühweinstand und genossen die weihnachtliche Stimmung.

„Diese Mühlenweihnacht war wirklich ein voller Erfolg. Dank des großen Interesses der Menschen, haben wir damit auch die Marke von 70 000 Besuchern in diesem Jahr geknackt“, freute sich Kathrin Fredrich am Montagnachmittag.

Übrigens kann die Kunsteislaufbahn auch noch in den kommenden Tag genutzt werden. Vom 27. bis 30. Dezember 2019 und vom 2. bis 5. Januar 2020, ist die Bahn jeweils von 14 bis 20 Uhr geöffnet.

Von Christin Schmidt

Am Mittwoch und Donnerstag ist Weihnachten – zwei Feiertage, an denen die Geschäfte geschlossen haben. Die MAZ weiß, wo es an diesem Tag im Westhavelland trotzdem Brötchen und Brot zu kaufen gibt .

23.12.2019

Die Kult-Beamten Hans-Werner Baumann und Alfred Clausen haben am Sonnabend im Theatersaal des Kulturzentrums gastiert. Ihr Publikum hat begeistert applaudiert.

22.12.2019

Ein Skater-Wettbewerb fand in der „Halle 3.0“ der ehemaligen Askania-Werke statt. Anschließend gab es ein Benefizkonzert, um Geld für die Hallenmiete zu sammeln.

22.12.2019