Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Gemischte Gefühle
Lokales Havelland Rathenow Gemischte Gefühle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:49 20.03.2019
ICE-Trasse bei Nennhausen. Hier soll ein drittes Gleis gebaut werden.
ICE-Trasse bei Nennhausen. Hier soll ein drittes Gleis gebaut werden. Quelle: Markus Kniebeler
Anzeige
Rathenow

Man weiß nicht, ob man sich ärgern oder freuen soll. Natürlich ist die Ankündigung vom Ausbau der Lehrter Bahn eine positive Nachricht. Der Regionalverkehr zwischen dem Havelland und Berlin wird dadurch nicht nur schneller und zuverlässiger. Auch die ersehnte Taktverdichtung könnte dann endlich umgesetzt werden.

Ärgerlich ist, dass Bahnfahrer 15 Jahre warten müssen, bis es so weit ist. Ob sich daran noch etwas ändert, darf bezweifelt werden. Die Bahningenieure haben den Bauablauf nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten geplant. Warum sollten sie diese Planung nun über den Haufen werfen, den komplizierten Lückenschluss im Havelland vorziehen und damit erhebliche Mehrkosten verursachen?

Nur, wenn die Politik dies ausdrücklich fordert und sich bereit erklärt, den Mehraufwand zu tragen, gäbe es eine Chance. Aber wer glaubt daran? So stark ist die Stimme des Havellandes im Chor der Regionen wohl nicht.

Lesen Sie dazu den Artikel: „Ausbau der Lehrter Bahn bis 2034“

Von Markus Kniebeler