Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Kommunalwahl: Bewerber-Rekord und Riesen-Stimmzettel
Lokales Havelland Rathenow Kommunalwahl: Bewerber-Rekord und Riesen-Stimmzettel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:32 28.03.2019
Jörg Zietemann und Bianca Eichler organisieren die Wahl. Quelle: Markus Kniebeler
Rathenow

Der Wahltag am 26. Mai nimmt immer konkretere Formen an. Nach der Sitzung des Rathenower Wahlausschusses stehen die Eckdaten für die Wahl zur Stadtverordnetenversammlung und der Ortsbeiräte fest. „Es wurden alle Wahl-Vorschläge rechtlich geprüft und zugelassen“, sagt Wahlleiter Jörg Zietemann, der mit seiner Vertreterin Bianca Eichler für die Organisation des Urnengangs verantwortlich ist.

Fest steht jetzt schon, dass die Wahl – was den Umfang und die Optionen angeht – die letzte Abstimmung im Jahr 2014 um Einiges übertrifft. Zur Wahl der SVV treten elf verschiedene Gruppierungen und Einzelpersonen an (2014 waren es sieben).

Da wären jene Parteien, die jetzt schon in der Stadtverordnetenversammlung vertreten sind. (SPD, CDU, Linke, FDP, NPD, Bündnis 90/Die Grünen). Neu zur Wahl stellen sich die AfD und die Listenvereinigungen „REP/BB e.V./parteilos“ sowie „Die Partei, Piraten, PDS, Tierschutz, Soziales Havelland, Bürgerfreundlichkeit, HipHop“. Und schließlich steht Jürgen Albrecht, der bislang für die Linke aktiv war, als Einzelbewerber auf der Liste.

120 Kandidaten wollen ins Parlament

Um die 28 Mandate in der Stadtverordnetenversammlung bewerben sich 120 Kandidaten. Das sind 17 mehr als bei der Wahl vor fünf Jahren. Die mit Abstand meisten Bewerber (42) schickt die CDU ins Rennen, gefolgt von SPD und Linke mit je 22 Kandidaten. Auf der FDP- Liste stehen 15 Namen, die restlichen Gruppierungen haben zwischen einem und fünf Kandidaten aufgestellt.

Diese Fülle stellt den Wahlleiter vor ein bislang unbekanntes Probleme. Um alle Bewerber auf einen Stimmzettel zu bekommen, muss erstmals das Papierformat Din-A 1 (60 mal 85 Zentimeter) gewählt werden. So groß war ein Stimmzettel für die Kommunalwahl in Rathenow noch nie.

Appell an die Wähler

„Da muss man sich erst einmal einen Überblick verschaffen“, sagt Zietemann. Und appelliert an alle Wähler, dies vor Betreten der Wahlkabine zu tun. „In jedem Wahllokal werden wir Muster der Wahlzettel aushängen“, sagt der Wahlleiter.

Es sei ratsam, sich auf diesen Mustern seine Kandidaten auszugucken. So könnten beim Kreuzchen-Setzen Wartezeiten vermieden werden. In den großen Wahllokalen werde man zusätzliche Wahlkabinen installieren, um die Wartezeiten so gering wie möglich zu halten.

Eine gute Nachricht hat Zietemann in Bezug auf die Wahl der Ortsbeiräte zu verkünden. In allen fünf Ortsteilen hätten sich genügend Bewerber gefunden. Insgesamt stehen 25 Kandidaten zur Wahl (2014 waren es 21).

Auszählungsmarathon erwartet

Weil am 26. Mai außerdem die Europawahl und die Kreistagswahl stattfinden, werden die 230 Wahlhelfer alle Hände voll zu tun haben. Vor allem das Auszählen der Stimmen dürfte eine zeitaufwendige Sache werden.

Weil erst die Europawahl und dann die Kreistagswahl an der Reihe sind und es zwischendurch eine Erfrischungspause für die Helfer gibt, wird es eine Weile dauern, bis bekannt ist, wer in die Rathenower Stadtverordnetenversammlung einzieht.

Jörg Zietemann rechnet nicht vor 22 Uhr mit einem Ergebnis. „Das wird für die Wahlteams ein langer Abend“, sagt er. Aber es seien viele erfahrene Helfer im Einsatz, die für die Herausforderung bestens gerüstet seien.

Von Markus Kniebeler

Konzert auf dem Weinberg: Mit einer Vogelstimmenführung am Samstag, 30. März, ist die Naturwacht im Naturpark Westhavelland beim elften Brandenburgischen Konzertfrühling dabei.

28.03.2019

Eine Bürgerin schlägt eine Kooperation zwischen Stadt und Schule vor, um ein Müllproblem zu beseitigen und in Rathenow West ist eine Hundetoilette verschwunden. Zudem gab es viel Lob am Lesertelefon.

27.03.2019

Fünf Gruppen und Initiativen aus dem Havelland sind mit dem Umweltpreis der Bürgersolaranlagen Falkensee/Dallgow und der lokalen Agenda ausgezeichnet worden. Es war eine Premiere. 2020 soll das Preisgeld erhöht werden.

27.03.2019