Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Kreis öffnet seine Wertstoffhöfe ab Montag wieder
Lokales Havelland Rathenow Kreis öffnet seine Wertstoffhöfe ab Montag wieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:04 24.04.2020
Die Öffnung der Wertstoffhöfe erfolgt unter Einschränkungen. Quelle: Rainer Schüler
Anzeige
Havelland

Der Landkreis Havelland öffnet ab Montag seine Wertstoffhöfe in Falkensee, Nauen/Schwanebeck und Rathenow/Bölkershof wieder schrittweise für private Anlieferungen. „Zunächst erfolgt die Öffnung von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 bis 17 Uhr“, teilt Kreissprecher Norman Giese mit.

Kunden werden einzeln abgefertigt

Um das Infektionsrisiko aufgrund der Corona-Pandemie für Anliefernde und Mitarbeiter so gering wie möglich zu halten, hat der Kreis verschiedene Vorkehrungsmaßnahmen getroffen. So wird der Zugang zum Gelände beschränkt und erfolgt in Einzelabfertigung. Den Anweisungen des Personals ist Folge zu leisten. „Das gilt auch für die Einhaltung der Abstandsregelungen zu allen Personen auf dem Hof sowie in der Warteschlange. Kinder müssen beim Besuch des Wertstoffhofes im Fahrzeug bleiben“, erklärt Norman Giese.

Es ist möglich, dass es durch derzeitige Verwertungs- beziehungsweise Entsorgungsengpässen bei externen Unternehmen zu Annahmestopps für die jeweils betroffenen Abfallarten kommen kann, so zum Beispiel für Alttextilien. Diese können dann an den Wertstoffhöfen nicht abgegeben werden, bis die Verwertungsketten wiederhergestellt sind. Bereits jetzt werden keine Pappen und Kartonagen von gewerblichen Anlieferern mehr angenommen.

Kreis erwartet Ansturm

Es ist davon auszugehen, dass aufgrund der längeren Schließung ein großer Ansturm auf die Wertstoffhöfe und damit lange Wartezeiten zu erwarten sind. „Daher wird empfohlen, nicht unbedingt sofort am Montag zum Wertstoffhof zu fahren, sondern auch die anderen Öffnungstage zu nutzen“, so Giese.

Von MAZ