Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Rathenow: Mann attackiert neuen Freund der Ex – mit einem Beil
Lokales Havelland Rathenow Rathenow: Mann attackiert neuen Freund der Ex – mit einem Beil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 25.10.2019
Polizei und Feuerwehr waren am Donnerstagabend am Nettomarkt in der Brandenburger Straße im Einsatz. Quelle: Kay Harzmann
Rathenow

Der Vorfall ereignete sich vor dem Netto-Supermarkt in der Brandenburger Straße. Eine 42-jährige Frau war dort am frühen Donnerstagabend mit ihrem 31-jährigen Lebensgefährten unterwegs, als sie auf den 34-jährigen Exfreund der Frau trafen.

Dieser zog plötzlich ein Beil aus seiner Jacke und wollte auf den 31-Jährigen losgehen. Nur weil Umstehende beherzt eingriffen und der jüngere Mann die Flucht ergriff, blieb der Angriff folgenlos.

Der 31-Jährige alarmierte aus dem Supermarkt heraus die Polizei, während sich vor der Kaufhalle der 34-Jährige wehrte und erneut nach dem Beil griff. Kurz vor dem Eintreffen der Polizei schleuderte er das Tatwerkzeug auf das Dach des Gebäudes.

Ein Feuerwehrmann sucht auf dem Dach des Marktes das Beil, das der Angreifer dorthin geworfen hatte. Quelle: Kay Harzmann

Wegen der erheblichen Alkoholisierung des 34-Jährigen (2,25 Promille Atemalkoholkonzentration) und nach Rücksprache mit einem Arzt, wurde der Mann vorläufig in einer Fachklinik untergebracht. Gegen ihn ermittelt nun die Kriminalpolizei wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung.

Von MAZ

Vor dem Jahngymnasium ist Freitagmittag ein Denkmal mit dem Schriftzug „Respekt“ enthüllt worden. Alle Schülerinnen und Schüler hatten darüber abgestimmt, welcher von 20 Werten ihnen am wichtigsten ist.

25.10.2019

Seit mehreren Monaten arbeitet der KSB gemeinsam mit der Kinderschutzkoordination des Jugendamtes des Landkreises Havelland an einem einheitlichen Gütesiegel im Kinderschutz für Sportvereine.

25.10.2019

Im Foyer des Kulturzentrums ist am Donnerstagabend die Ausstellung „30 Jahre Mauerfall in der Kunst“ eröffnet worden. Marina Prüfer und Künstlerkollegen zeigen Zeichnungen, Skulpturen, Collagen und Objekte.

25.10.2019