Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Mann sticht mit Messer auf Bäume ein – Zwangseinweisung
Lokales Havelland Rathenow Mann sticht mit Messer auf Bäume ein – Zwangseinweisung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 08.05.2019
Ein 24-jähriger Mann musste in eine Fachklinik gebracht werden. Quelle: dpa-Zentralbild
Rathenow

Zeugen meldeten am Dienstag der Polizei gegen 17.20 Uhr einen Mann, der im Rathenower Stadtgebiet mit einem Messer – Klingenlänge etwa 22 Zentimeter – auf Bäume einschlug. Die Polizei leitete eine Fahndung ein und stellte ihn im Bereich der Bammer Landstraße.

Der 24-Jährige konnte dazu bewogen werden, sich auf den Boden zu legen, wo er durchsucht wurde. An seinem Gürtel konnte in einem Holster das Messer fest- und im Anschluss sichergestellt werden.

Da der Mann nach Einschätzung der Beamten unter Drogeneinfluss stand und auch eine weitere gesundheitliche Einschränkung nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde ein Rettungsdienst zum Einsatzort gerufen. Von diesem wurde der Mann zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Von Bernd Geske

Zehn Mädchen und Jungen aus dem Kinderheim Steckelsdorf schlenderten mit Brandenburgs Finanzminister durch den Filmpark Babelsberg. Danach stand ein weiterer Höhepunkt in der Landeshauptstadt an.

08.05.2019

Das Bündnis für Familie Westhavelland hat am Mittwoch sein zehnjähriges Bestehen gefeiert. Minister Stefan Ludwig würdigte das Netzwerk mit den Worten, es leiste ein wichtigen Dienst an der Gesellschaft.

08.05.2019

Böse Überraschung beim Umbau des ehemaligen Rathauses in der Jahnstraße 34 zum Schulhort: Die Dämmung des Daches muss wider Erwarten komplett ausgetauscht werden. Der Umbau verteuert sich deswegen um 150.000 Euro.

08.05.2019