Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Natur statt Spielkonsole: Dieses Erfolgsprojekt begeistert Rathenows Jugend
Lokales Havelland Rathenow

Natur statt Spielkonsole: Erfolgsprojekt Angelcamp begeistert Rathenows Jugend

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:33 06.12.2021
Teilnehmer des Angelcamps der Kreissportjugend und des Buckower Angelvereins haben eine tolle Zeit am Buckower See.
Teilnehmer des Angelcamps der Kreissportjugend und des Buckower Angelvereins haben eine tolle Zeit am Buckower See. Quelle: Christin Schmidt
Anzeige
Rathenow

Jugendliche, die am Wasser sitzen statt vor der Spielkonsole, mit einer Angel in der Hand statt mit dem Smartphone – das war die Idee, die André Neidt vor mehr als sechs Jahren umtrieb und die der Jugendarbeiter der Kreissportjugend Havelland im Sommer 2015 umsetzte. Es waren die Geburtsstunde des Angelcamps und der Beginn einer Erfolgsgeschichte.

Nach dem ersten Camp, das über zwei Tage am Gräniger See stattfand, folgten jeden Sommer weitere Angelcamps, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen. Das Naturerlebnis Fischfang kommt bei Kindern und Jugendlichen so gut an, dass die Kreissportjugend längst mehrere Camps anbietet und dennoch sind die Plätze in jedem Jahr in kürzester Zeit ausgebucht.

Wir im Havelland

Der Newsletter für aktuelle Themen aus dem Havelland - jeden Freitagmorgen neu.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Mit 13 Teilnehmern startete das Angelcamp 2015, mittlerweile sind es bis zu 60 Mädchen und Jungen, die begeistert die Angel ins Wasser werfen und sich von Mitarbeitenden des Kreissportbunds sowie von ehrenamtlichen Helfern die Grundlagen des Friedfischens erklären lassen. Die Natur macht der Spielkonsole also Konkurrenz, das beweist André Neidt, der für die mobile Jugendarbeit zuständig ist, immer wieder aufs Neue.

Angelsportverein Buckow-Großwudicke unterstützt

Inzwischen findet das Angelcamp am Buckower See statt, dem Vereinsgewässer des Angelsportvereins Buckow-Großwudicke 1946. Der ist längst fester Kooperationspartner dieses besonderen Ferienerlebnisses und freut sich über den angelsportbegeisterten Nachwuchs.

Das Interesse am Fischen ist aber nicht nur im Havelland groß. Sogar aus dem Schwarzwald, Sachsen-Anhalt und anderen Ecken des Landes gab es schon Anfragen für das Angelcamp. Anfangs konnten sich dafür auch Teilnehmer aus dem ganzen Havelland anmelden, inzwischen ist das Angebt aber auf die Region Rathenow begrenzt, weil die Nachfrage so groß ist.

Mit der MAZ-Sterntaleraktion die Jugendarbeit unterstützen

Auch in diesem Jahr ruft die MAZ ihre Leser dazu auf, für die Aktion Sterntaler zu spenden.

Dieses Mal soll davon die Kreissportjugend Havelland und deren neues Projekt „Young Stream“ profitieren.

Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche, die für den Freizeitspaß am Wasser begeistert werden sollen.

Um möglichst vielen eine Teilnahme zu ermöglichen, wird das Ganze kostenlos sein.

Das Sterntalerkonto ist ab sofort für die Spendenaktion geöffnet.

Die IBAN lautet: DE 08 1605 0000 3861 0023 79 bei der Mittelbrandenburgischen Sparkasse, Kontoinhaber ist der KSB Havelland.

Das Stichwort im Verwendungszweck muss unbedingt „Sterntaler“ lauten, um alle Spenden entsprechend zuordnen zu können.

Spendenquittungen gibt es auf Wunsch.

Um das Interesse der Jugend an dem Freizeitspaß in der Natur noch mehr zu fördern, haben der Verein und der Kreissportbund 2018 gemeinsam zur ersten Kreisolympiade im Angeln aufgerufen. 31 Kinder und Jugendliche zwischen acht und 14 Jahren meldeten sich für die Premiere an und verbrachten neun Stunden am Wasser, um die Sieger zu ermitteln.

Im Rahmen der ersten Kreisolympiade im Angeln setzte sich bei den Acht- bis Elfjährigen Lara Hipke aus Rathenow durch. Quelle: Christin Schmidt

Bei den Acht- bis Elfjährigen setzte sich damals Lara Hipke aus Rathenow durch. Bei den zwölf- bis 14-Jährigen siegte Domenik Hanslok vom heimischen ASV Buckow-Großwudicke. Inzwischen ist die Kreisolympiade fester Bestandteil des Veranstaltungskalenders des Kreissportbunds.

„Der Angelsport begeistert viele Menschen, vom Kind bis zum Senior. Dennoch fehlt es an Angeboten für Kinder und Jugendliche. Das wollen wir nun ändern und ein regelmäßiges Angebot schaffen“, erklärt André Neidt die Idee hinter dem neuen Projekt „Young Stream“. Das können die MAZ-Leser mit einer Spende im Rahmen der diesjährige Sterntaler Aktion direkt unterstützen. Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen zu ermöglichen, das ganze Jahr über mit der Kreissportjugend kostenlos zu angeln.

Von Christin Schmidt