Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow „Night of Light“ zeigt Alarmstufe Rot
Lokales Havelland Rathenow

Night of Light: Alarmstufe Rot in Rathenow

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:57 22.06.2020
Es ist viel fotografiert worden in der „Night of Light“. Das rot angestrahlte Kulturzentrum war ein häufig gewähltes Motiv. Quelle: Bernd Geske
Anzeige
Rathenow

Deutschlandweit hat die Veranstaltungswirtschaft mit der Aktion „Night of Light“ darauf aufmerksam gemacht, dass viele Betriebe dieser Branche die nächsten 100 Tage nicht überleben werden, wenn die Politik keine Lösung anbietet. Um zu zeigen, dass für die Firmen die Alarmstufe Rot gilt, sind in der Nacht zum Dienstag um die 7000 Gebäude in der ganzen Republik mit rotem Licht angestrahlt worden.

Auch das Rathenower Unternehmen Soundspower Event GmbH, das in normalen Zeiten viele Veranstaltungen organisiert und mit Technik ausstattet, hat sich an der Aktion beteiligt. Wegen der Corona-Beschränkungen sind dem Unternehmen von März bis September rund 50 Veranstaltungen abgesagt worden.

Anzeige
Der Leuchtturm am Optikpark und die Sankt-Marien-Andreas-Kirche im roten Licht. Quelle: Bernd Geske

Soundspower Event hat das Kulturzentrum, die Alte Mühle und den Leuchtturm am Optikpark sowie die Spitzen der Sankt-Marien-Andreas-Kirche und des Bismarckturmes rot angestrahlt. Überall waren an dieser lauen Mittsommernacht die Beobachter unterwegs und haben Fotos gemacht.

Von Bernd Geske

Anzeige