Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Altes Möbellager wird abgerissen
Lokales Havelland Rathenow Altes Möbellager wird abgerissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:41 14.08.2019
Seit Montag wird das alte Möbellager abgerissen. Die frei werdende Fläche soll gestaltet, aber nicht wieder bebaut werden. Quelle: Markus Kniebeler
Rathenow

Die Kommunale Wohnungsbaugesellschaft Rathenow (KWR) ist derzeit auf so vielen Baustellen in der Innenstadt gleichzeitig aktiv, wie selten zuvor.

In der Berliner Straße 61-67 wird ein Block mit über 60 Wohnungen saniert. In der Forststraße entsteht ein vierstöckiger Neubau. In der Großen Hagenstraße ist der Abriss der alten Musikschule in vollem Gange. Und in der Fehrbelliner Straße wird seit Montag das alte Möbellager abgerissen.

Lager wurde seit Jahren nicht mehr genutzt

Das marode Gebäude, das seit Jahren nicht mehr genutzt wurde, steht mitten im KWR-Kernland. Die Geschäftsstelle der KWR im ehemaligen Dresdner Bank-Gebäude ist gerade mal einen Steinwurf entfernt, ebenso die sich anschließenden Wohnblocks in der Berliner Straße. Und auf dem freien Grundstück in der Fehrbelliner Straße 1-2 wird Anfang September mit dem Bau eines Mehrfamilienhauses begonnen.

Keine neue Bebauung geplant

Was genau mit der durch den Abriss frei werdenden Fläche geschehen soll, kann Harwardt derzeit noch nicht sagen. Nur so viel weiß er: „Bebaut wird sie nicht mehr.“ Man werde das Areal in die Gesamtanlage einbeziehen. Pkw-Stellplätze, Grünanlage oder einer Kombination aus beidem – alles sei möglich.

Blick von oben auf die Abrissbaustelle.- Quelle: Markus Kniebeler

Die derzeit noch freie Sicht vom Möbellager auf die Fehrbelliner Straße wird bald Geschichte sein. Auf dem Grundstück an der Straße beginnen im September die Bauarbeiten an einem viergeschossigen Wohnhaus.

Demenz-WG und 24 Wohnungen

In das Erdgeschoss soll nach Auskunft Harwardts eine Wohngemeinschaft für Menschen mit dementiellen Erkrankungen Einzug halten. Und in den darüber liegenden Etagen werden 24 Wohnungen entstehen. Alle Wohnungen werden über einen Aufzug barrierefrei erreichbar und mit Balkonen ausgestattet sein.

Durch den Abriss des Sozialkaufhauses im vergangenen Jahr und den gerade laufenden Abriss des Möbellagers schafft die KWR Freiflächen für die künftigen Mieter. Auf einem Teil sind bereits Stellflächen für Pkw eingerichtet worden. Die Planung für die restliche Fläche steht noch aus.

Läuft alles nach Plan, sollen die Wohnungen in dem Neubau an der Fehrbelliner Straße 1-2 im Dezember des kommenden Jahres bezogen werden.

Von Markus Kniebeler

Drei Jugendarbeiter werden in der Stadt Rathenow mit Geld aus dem Kreisprogramm „Offene Jugendarbeit“ beschäftigt. Im Havelland sind es insgesamt zehn. Nun streicht der Kreis das Geld. Kommunalpolitiker befürchten, dass auch andere freiwillige Förderprogramme betroffen sind.

14.08.2019

Für viele Kreistagsabgeordnete dürfte das ein ungewohntes Gefühl sein. Der Rotstift muss an freiwilligen Förderprogrammen des Kreises angesetzt werden. Zu erwarten ist eine lebendige aber auch emotionale Debatte zur Jugendarbeit.

14.08.2019

Es gibt Verkehrsschilder im Bereich der Straßenmeisterei Rathenow, die seit Monaten beschmiert sind. Dafür, dass sie nicht ausgetauscht werden, gibt es gute Gründe. Die dürften allerdings nicht jedem gefallen.

14.08.2019