Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Mord am Havelkanal
Lokales Havelland Rathenow Mord am Havelkanal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 14.05.2019
Buchautor Tim Pieper liest am 23. Mai in der Rathenower Stadtbibliothek. Quelle: Foto: Luise Fröhlich
Anzeige
Rathenow

Die Havel lockt so manchen Touristen in die Region. Als Blaues Band war sie gar Werbeträger für die Bundesgartenschau 2015. Kein Wunder, denn wer an die Havel denkt, hat mit ziemlicher Sicherheit eine idyllische Landschaft im Blick, eine Bootstour und andere schöne Dinge.

Das dürfte sich nach der Lektüre eines Krimis von Tim Pieper ändern. Der Autor stellt nämlich die Havel in den Mittelpunkt einer Krimireihe. „Kalte Havel“, „Dunkle Havel“, „Tiefe Havel“ und im Herbst 2019 erscheint die „Stille Havel“.

Anzeige

Spannungsliteratur nennt Tim Pieper seine Werke. Diese sind insbesondere für Leser von Regionalkrimis ein Muss. Weil diese Art von Literatur bei den Lesern der Rathenower Stadtbibliothek äußerst beliebt ist, holt Bibliotheksleiterin Ulrike Wünsch den Autor nun erstmals in die havelländische Kreisstadt.

Schiffsführer Seitz wird tot aufgefunden

Am Donnerstag, dem 23. Mai liest Tim Pieper um 19 Uhr aus seinem aktuellen Regionalkrimi „Tiefe Havel in der Stadtbibliothek vor. Darin führt die Leser an den Havelkanal bei Paretz. Der Schiffsführer Seitz wird tot auf seinem Frachtschiff aufgefunden, die Ermordung gleicht einer Hinrichtung.

Der Potsdamer Hauptkommissar Sanftleben ermittelt daraufhin, doch schnell wird klar, dass der Mörder bereits weiteres Blut an den Händen hat. Auch im Privatleben des Kommissars liegt einiges im Argen, denn seine Ehe scheint zu zerbrechen und Sanftleben läuft Gefahr, wieder dem Alkohol zu verfallen.

In verschiedenen Handlungssträngen führt Tim Pieper den Leser durch seinen Krimi und schafft es, bis zum Schluss die Spannung zu halten.

Karten für die Lesung am 23. Mai sind im Vorverkauf in der Stadtbibliothek erhältlich. Reservierungen sind möglich unter der Telefonnummer: 03385/51 26 83 oder per E-Mail: bibliothek@stadt-rathenow.de. Der Eintritt kostet sieben Euro

Von Christin Schmidt