Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Mühsamstraße soll nicht mehr stauben
Lokales Havelland Rathenow Mühsamstraße soll nicht mehr stauben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:19 08.05.2019
Die Erich-Mühsam-Straße und die Heinrich-Heine-Straße in Rathenow sollen mit staubmindernden Tränkdecken versehen werden. Quelle: Markus Kniebeler
Rathenow

So schnell geht es normalerweise nicht: Anwohner der Erich-Mühsam-Straße, die sich im Rahmen der Bauausschusssitzung am Dienstagabend über die Staubbelastung vor ihrer Haustür beschwert hatten, bekamen gleich einen Antwort. Und eine positive dazu. Bauamtsleiter Matthias Remus versprach, dass die Straße im Rathenower Norden noch in diesem Jahr mit einer so genannten Tränkdecke überzogen werde.

Anwohner tragen Klagen vor

Zuvor hatte Susanne Behrendt, Anwohnerin der Erich-Mühsam-Straße, die Abgeordneten über die aus Sicht der Anwohner unhaltbaren Zustände in der unbefestigten Straße informiert. Bei Trockenheit wirbele jedes Auto, das die wenige hundert Meter lange Strecke befahre, Unmengen von Staub auf. Der lege sich auf Vorgärten nieder, verschmutze Fassaden, dringe durch jede Ritze.

Noch schlimmer als der Schmutz ist aus Sicht der Anwohner die Vermutung, dass der Staub Rückstände von Asbest enthalten könnte. Susanne Behrend hatte einen Plastikbeutel mit Asbeststücken mitgebracht, die sie in den vergangenen Tagen auf der Straße aufgesammelt hatte.

Schnelle Reaktion der Stadt

Matthias Remus hatte Verständnis für die Sorgen der Anwohner. Das Staubproblem habe sich zuletzt verschärft, weil nach der Bebauung des ehemaligen Baurep-Geländes erheblich mehr Menschen auf der Mühsam-Straße unterwegs seien.

Remus schlug vor, die Erich-Mühsam-Straße sowie die abzweigende Heinrich-Heine-Straße noch in diesem Jahr mit einer so genannten Tränkdecke zu überziehen. Durch dieses Verfahren, das bereits an anderen Rathenower Straßen mit Erfolg praktiziert worden sei, könne die Staubbelastung auf ein Minimum reduziert werden.

Geld wird umgeleitet

Dass es so schnell geht in der Mühsam-Straße ist dem Umstand zu verdanken, dass die für dieses Jahr geplante Sanierung der Regenentwässerung der Straße „Am Körgraben“ verschoben werden muss. Das dafür vorgesehene Geld wird nun für die Tränkdecken im Norden der Stadt verwendet.

Die Arbeiten werden voraussichtlich im Spätsommer ausgeführt. Und zwar in einem Zuge mit der Oberflächenbehandlung in der
Röntgen-, Liebig- und Humboldtstraße, die jüngst beschlossen worden war.

 

Von Markus Kniebeler

Einbruch in der Nacht: Unbekannte sind in Rathenow in die örtliche Burger-King-Filiale eingestiegen. Zu essen fanden sie zwar nichts – dafür räumten sie die Kasse aus.

07.05.2019

Ein entspannter Wochenendausflug wurde für den 76-jährigen Werner Steinfurth aus Rathenow zu einer wahren Bahn-Odyssee. Das Zugpersonal nahm den Mann zwar mit nach Schönhausen, die Rückfahrt aber wurde ihm verweigert.

07.05.2019

Das hat es so bei der Rathenower Feuerwehr noch nicht gegeben: Im Rahmen eines 24-stündigen Wochenendlehrgangs wurde der Nachwuchs mit Handlungsabläufen vertraut gemacht.

07.05.2019