Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow 30 Jahre gelebte Partnerschaft
Lokales Havelland Rathenow 30 Jahre gelebte Partnerschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 03.12.2019
Verstehen sich gut: Pierre Gilgenast, Bürgermeister der Stadt Rendsburg, und der Rathenower Bürgermeister Ronald Seeger (re.) Quelle: Markus Kniebeler
Rathenow

Wenn man durch Deutschland fährt, sieht man an vielen Ortseingangsschildern Tafeln, auf denen die Partnerstädte aufgelistet sind. Allerdings stellt sich, wenn man denn mal in den Rathäusern nachfragt, oft heraus, dass die Beziehungen, ruhen – um es vorsichtig auszudrücken.

Das kann man von der Partnerschaft zwischen den Städten Rathenow und Rendsburg nicht behaupten. Gleich nach der Wende, im Juni des Jahres 1990, unterzeichneten die Oberhäupter der beiden Städte einen Partnerschaftsvertrag. Und während andernorts die Beziehungen nach 30 Jahren etwas abgekühlt sind, sind die Bande zwischen der havelländischen Kreisstadt und der Kommune am Nord-Ostsee-Kanal immer enger geworden.

Treffen und gegenseitige Besuche

Das wird man auch im kommenden Jahr, dem 30. der Partnerschaft, beobachten können. „Es ist eine ganze Reihe von Treffen und gegenseitigen Besuchen geplant“, sagt Rathenows Hauptamtsleiter Jörg Zietemann.

Los geht es im Mai, wenn Rendsburgs Bürgermeister Pierre Gilgenast mit der Führungsriege aus seinem Rathaus nach Rathenow kommt. Ein Arbeitsbesuch soll das werden. „Die Mitarbeiter der beiden Verwaltungen werden sich zusammensetzen und sich über die alltägliche Arbeit austauschen“, sagt Zietemann.

Dass bei dem dreitägigen Besuch auch Zeit sein wird für die ein oder andere Besichtigung in der Stadt Rathenow und deren Umland, und dass es auch Gelegenheit gibt, sich über Persönliches auszutauschen, versteht sich von selbst.

Teilnahme an den Jugendspielen

Ende Juli macht sich dann eine ansehnliche Delegation aus Rathenow auf nach Schleswig-Holstein. Rund 50 jugendliche Sportler mit ihren Betreuern haben sich für die europäischen Jugendspiele angemeldet, die alle vier Jahre in Rendsburg ausgetragen werden.

Mit Teilnehmern aus sieben europäischen Ländern treten die Rathenower in Wettstreit. Noch nie sei ein Teilnehmer von dieser Traditionsveranstaltung enttäuscht nach Rathenow zurückgekehrt, schwärmt Zietemann.

Auch auf sportlicher Ebene funktioniert die Partnerschaft. So messen regelmäßig Fußballteams der Verwaltungen ihre Kräfte. Quelle: Uwe Hoffmann

Weniger sportlich, dafür um so feierlicher wird es am 3. Oktober im Rathenower Kulturzentrum zugehen. Zum 30. Jahrestag der Deutschen Einheit wird es eine Gala geben – mit Büffet, Kulturprogramm und Tanz. Und selbstverständlich sind auch Freunde aus Rendsburg zu diesem Akt geladen.

Stadtfest und Rendsburger Herbst

Und es wird im kommenden Jahr noch mehr Begegnungen zwischen Vertretern beider Städte geben: Traditionell feiern Rendsburger beim Rathenower Stadtfest mit (11. bis 13. September).

Beim Rendsburger Herbst, einem der größten Stadtfeste in Norddeutschland (20. bis 23. August), werden auch Rathenower Gesichter unter den Besuchern zu finden sein. Und wenn eine Woche später der Startschuss zum Kanal-Cup fällt, bei dem Ruderboote vor hunderttausenden Besuchern auf dem Nord-Ostsee-Kanal gegeneinander antreten, dürfen die Freunde aus dem Havelland auch nicht fehlen.

Die Partnerstädte Rathenows

Die Stadt Rathenow unterhält partnerschaftliche Beziehungen zu drei Städten.

Die älteste Beziehung ist die zur Stadt Rendsburg. Im Sommer 1990 besiegelten die Bürgermeister der beiden Städte die Partnerschaft mit einem Vertrag.

Ein Jahr später nahm die Stadt Rathenow Beziehungen zur polnischen Stadt Zlotow auf. Auch diese Partnerschaft zu der 18000 Einwohner zählenden Stadt im Norden des Landes ist noch intakt.

Freundschaftliche Beziehungen gibt es seit 2017 auch zur nordholländischen Stadt Almere. Zuletzt waren Holländer im Sommer zu Gast in Rathenow.

„Das Besondere an dieser Partnerschaft ist, dass es neben den offiziellen Einladungen jede Menge inoffizieller Kontakte gibt“, sagt Jörg Zietemann. Egal ob unter Feuerwehrleuten, Sportlern, Schützen, Künstlern oder Senioren – im Laufe der vergangenen 30 Jahre hätten sich jede Menge Freundschaften entwickelt.

Es handele sich also mitnichten um eine von oben verordnete Beziehung. Sondern die Partnerschaft funktioniere, weil sie auf verschiedenste Weise mit Leben gefüllt werde. „Und genau das werden wir im kommenden Jahr feiern“, so der Hauptamtsleiter. Wenn man 30 Jahre lang befreundet sei, dann sei das eben alles andere als eine Eintagsfliege.

Von Markus Kniebeler

Eine Bahnfahrerin, die ihr bei der Havelbus gekauftes Tagesticket nach Berlin wegen des Ausfalls mehrerer Züge nicht nutzen konnte, wollte sich den Ticketpreis erstatten lassen – und ging leer aus.

03.12.2019

In der Vorweihnachtszeit ist im Kulturzentrum Rathenow auf dem Märkischen Platz immer die Weihnachtsausstellung zu sehen.Diesmal sind viele Künstler dabei, die zum ersten Mal an der Schau teilnehmen.

02.12.2019

Seit Anfang des Jahres 2018 erarbeitet der Diplom-Geologe ein Gutachten über die Grundwassersituation in Rathenow. Er hat schon jede Menge Daten gesammelt. Allerdings weiß er noch nicht, was passiert, wenn es ausgiebig regnet.

02.12.2019