Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Zehn 1. Klassen im neuen Schuljahr
Lokales Havelland Rathenow Zehn 1. Klassen im neuen Schuljahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:57 26.04.2019
Im Sommer wird die Sanierung von Haus 2 der Weinberg-Grundschule abgeschlossen. Dann kann nach Jahren des Umbaus wieder die komplette Schule genutzt werden. Quelle: Markus Kniebeler
Rathenow

Wenn am 5. August das neue Schuljahr beginnt, dann werden so viele Erstklässler in Rathenow ihre Schulkarriere beginnen, wie seit Jahren nicht.

277 Einschüler sind im Rathenower Rathaus vermerkt. Das sind noch einmal 32 mehr als im vergangenen Jahr, das als eines der stärksten der jüngsten Vergangenheit gilt, registriert worden waren.

Allerdings werden nicht alle gemeldeten Jungen und Mädchen am 5. August erstmals die Schulbank drücken.

Zahl der Rücksteller noch nicht bekannt

In den kommenden Wochen stehen die Schuluntersuchungen an, und da wird es ein nicht unerhebliche Zahl an Rückstellern geben – das sind jene Kinder, bei denen aus den unterschiedlichsten Gründen die Einschulung um ein Jahr verschoben wird.

„Im Schnitt werden pro Jahrgang um die 50 Kinder zurückgestellt“, sagt Ingrid Struwe, Leiterin des Sachbereichs Bildung und Kindereinrichtungen in der Rathenower Stadtverwaltung. Dennoch werde am Ende eine rekordverdächtige Einschülerzahl übrig bleiben.

Zehn 1. Klassen genehmigt

Das hat die logische Folge, das so viele 1. Klassen gebildet werden wie seit langem nicht. Das Staatliche Schulamt hat die Bildung von zehn neuen Klassen genehmigt.

Und die werden wie folgt auf die vier Rathenower Grundschulstandorte verteilt: Jeweils drei 1.Klassen wird es in den Grundschulen „Am Weinberg“ und „Friedrich Ludwig Jahn“ geben. In den Schulen „Geschwister Scholl“ und „Otto Seeger“ gehen jeweils zwei 1. Klassen an den Start.

Seit dem vergangenen Sommer wird Haus 2 der Weinbergschule saniert. Quelle: Markus Kniebeler

Vor diesem Hintergrund machen sich die Investitionen in die Bildungsinfrastruktur der Stadt, die seit einigen Jahren forciert werden, jetzt bezahlt.

Die Sanierung der Weinbergschule soll in diesem Sommer abgeschlossen werden. In den Großen Ferien wird der Umzug von Haus 1, in dem sich momentan der gesamte Schulbetrieb abspielt, in das frisch sanierte Haus 2 erfolgen. Im neuen Schuljahr kann dann nach Jahren des Umbaus endlich die gesamte Schule wieder genutzt werden.

Jahnhort wird Ende des Jahres fertig

Ende des Jahres wird sich auch die Raumsituation in der Jahnschule entspannen. Im Herbst soll der Umbau des ehemaligem Rathauses zum Schulhort abgeschlossen werden. Dann können 180 Hortkinder, die derzeit im Schulgebäude betreut werden, in das Nachbarhaus umziehen.

In den kommenden Jahren werden die Schulen Otto Seeger und Geschwister Scholl modernisiert. „Während der Arbeiten sind Beeinträchtigungen des Schulbetriebs unvermeidbar“, sagt Hauptamtsleiter Jörg Zietemann. „Aber danach werden alle vier Grundschulen baulich auf einem ein sehr hohen Niveau sein.“

Lesen Sie dazu auch den Kommentar: „Kurve gekriegt“

Von Markus Kniebeler

Die Feldlerche ist als „Vogel des Jahres“ ausgewählt worden, weil deutschlandweit ihre Bestände stark zurück gegangen sind. Im Westhavelland ist die begnadete Sängerin aber noch relativ gut vertreten.

26.04.2019

Einbrecher sind in der Nacht zum Freitag ins Rathenower Haveltorkino eingestiegen und haben vor allem im Foyer Schäden angerichtet. Wegen der Ermittlungen fielen einige Vorstellungen aus.

26.04.2019

Die Wahlbenachrichtigungskarten, die derzeit in der Stadt Rathenow zur Kommunalwahl versendet werden, haben einen entscheidenden Fehler. Es wird zur Kreistagswahl im Landkreis Barnim statt im Landkreis Havelland aufgerufen.

26.04.2019