Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow CDU zieht Wolfsantrag zurück
Lokales Havelland Rathenow CDU zieht Wolfsantrag zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:01 06.12.2018
Rathenows CDU-Chef Andreas Gensicke. Quelle: Uwe Hoffmann
Rathenow

Die Rathenower CDU-Fraktion hat ihren Antrag, die Stadt Rathenow zur wolfsfreien Zone zu erklären, auf der Sitzung der Stadtverordneten am Mittwochabend zurückgezogen. CDU-Chef Andreas Gensicke begründete das Manöver damit, dass noch Klärungsbedarf mit anderen Fraktionen bestehe.

Differenzen in Detailfragen

Seiner Einschätzung nach gebe es in der Sache zwar eine fraktionsübergreifende Einigkeit. Allerdings gelte es noch, Differenzen in Detail- und Formulierungsfragen. Um diese auszuräumen, werde man im Ordnungsausschuss noch einmal über die Angelegenheit diskutieren. Und den Antrag in der ersten Versammlung der Stadtverordneten des neuen Jahres dann noch einmal zur Abstimmung stellen.

Forderung an die Landesregierung

Mit dem Beschluss soll die Landesregierung aufgefordert werden, das Gebiet der Stadt Rathenow als wolfsfreie Zone zu deklarieren. Dies diene „dem Schutz der Bevölkerung, der unbeschwerten Nutzung der offenen Landschaft für Naherholung und Tourismus sowie einer ausgeprägten natur- und artgerechten Weidetierhaltung“, heißt es in der Beschlussvorlage.

In anderen Kommunen des Landes Brandenburg wurden bereits ähnliche Beschlüsse gefasst. Eine juristische Relevanz haben diese indes nicht.

Von Markus Kniebeler

Das Körcenter kann nach einem Beschluss der Stadtverordneten zu einem Betreuungszentrum umgebaut werden. Allerdings fehlt nach der Insolvenz des im Center ansässigen Pflegedienstes ein Betreiber, der die Pläne umsetzen könnte.

06.12.2018

Für die Rathenower Schollschule gibt es ehrgeizige Pläne. Das Areal soll zu einer Art Bildungscampus mit neuen Gebäuden für Kita und Hort ausgebaut werden. Das Reitstall-Areal soll einbezogen werden.

06.12.2018

Zur Weihnachtszeit sind Kinder im Plätzchen-Modus. Mädchen und Jungen aus der Grundschule Hohennauen hatten jetzt Weihnachtsbacken auf dem Stundenplan. Und sie hatten ihren Spaß dabei.

05.12.2018