Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Restaurant im Kulturzentrum feiert Neueröffnung
Lokales Havelland Rathenow Restaurant im Kulturzentrum feiert Neueröffnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:02 27.08.2019
Die letzten Vorbereitungen laufen, am Freitagabend wird die Neueröffnung gefeiert. Ivonne Mertens und Martin Blume sind die neuen Betreiber des Restaurants. Quelle: Bernd Geske
Rathenow

Nachdem sie mehrere Monate geschlossen war, wird die Gaststätte im Rathenower Kulturzentrum jetzt wieder aufgemacht. Unter dem neuen Namen „Lumens“ wird am Freitag ab 17 Uhr im Restaurant die Neueröffnung gefeiert. Das Interesse ist sehr groß, aber alle Interessierten sollen kommen und schauen.

Die neuen Inhaber sind Ivonne Mertens aus Rathenow und Martin Blume aus Rhinow. Beide haben reichlich Erfahrung in ihrer Branche gesammelt, bis zu ihrem Wechsel nach Rathenow haben sie im Schloss Ribbeck gearbeitet. Sie war dort zehn Jahre als Restaurantleiterin tätig und er war sieben Jahre Koch.

Schritt in die Selbstständigkeit

Sehr gute Freunde hatten sie darauf aufmerksam gemacht, dass für das Restaurant im Kulturzentrum ein neuer Betreiber gesucht wird, erzählen sie. Diese gute Gelegenheit sei für sie der letzte Anstoß gewesen, den Schritt in die berufliche Selbstständigkeit zu wagen.

Das besondere Kennzeichen dieser Lokalität ist natürlich, dass es kein Restaurant wie andere ist. Parallel zum normalen Betrieb ist die Versorgung der Besucher der vielen Veranstaltungen zu übernehmen, die im Kulturzentrum stattfinden.

Regionales auf dem Teller

Weil Ivonne Mertens und Martin Blume das als große Chance empfinden, haben sie für ihr gastronomisches Schaffen das Motto „Kulinarik trifft Kultur“ ausgegeben. Ihre Philosophie ist es außerdem, dass auf den Tellern und in den Gläsern ihres Restaurants die Regionalität erkennbar wird.

Das Gemüse wollen sie frisch vom Rathenower Markt holen. Spirituosen werden sie aus Werder beziehen. Das Fleisch kommt von einem Bio-Bauernhof in der Nähe von Kyritz. Ihr Käse wird in Garlitz gemacht und das Bier wird in Tangermünde gebraut.

Das Restaurant selbst ist renoviert und umgestaltet worden. Es wird 40 Sitzplätze haben. Ein neuer Tresen wird aufgestellt. Wer möchte, wird draußen auf der Terrasse sitzen können.

Bei allen Veranstaltungen dabei

Das Lumens wird in der Planung aller Veranstaltungen des Kulturzentrums eine Rolle spielen. Es übernimmt die Pausenversorgung bei Theateraufführungen und Konzerten, steht auch bei der Eröffnung von Ausstellungen bereit. Außerdem können Restaurant, Blauer Saal sowie Großer und Kleiner Clubraum für Veranstaltungen aller Art gemietet werden. Ihr Telefon ist schon geschaltet. Sie sind unter 03385/ 51 75 591 zu erreichen.

Ivonne Mertens und Martin Blume haben zwei Festangestellte und fünf Aushilfskräfte, die sie je nach Bedarf dazu holen wollen. Damit wollen sie auskommen.

Start mit dem Salonorchester

Ihre Öffnungszeiten sind Montag von 17 bis 22 Uhr, Mittwoch bis Samstag von 11 bis 15 Uhr und 17 bis 22 Uhr. Sonntag ist 11 bis 15 Uhr auf. Wenn es am Sonntagabend eine Veranstaltung gibt, ist natürlich auch geöffnet. Was die Veranstaltungen betrifft, geht es nahtlos los. Am 1. September sind bei Klassischen Evergreens vom Salonorchester Eberswalde 170 Gäste mit Kaffee und Kuchen zu versorgen.

„Wir finden es toll, dass wir uns hier in unserer Heimat verwirklichen können“, stellen Invonne Mertens und Martin Blume fest. Das sei etwas Besonderes, im Mittelpunkt von Rathenow. Die Größe ihrer Aufgabe bereitet ihnen keine Sorgen. Schließlich haben sie im Schloss Ribbeck auch schon Veranstaltungen mit bis zu 1000 Gästen versorgt.

Von Bernd Geske

Der Rathenower NPD-Stadtverordnete Michel Müller hat für Freitag eine Demonstration auf dem Märkischen Platz angemeldet. Doch es formiert sich Widerstand. Vertreter verschiedener Parteien organisieren eine Gegenkundgebung.

27.08.2019

Nur knapp drei Monate hat es gedauert, bis der komplette Boden der Havellandhalle erneuert wurde. Seit Montag kann in der mit Abstand größten Halle der Region wieder gerannt, gesprungen und getobt werden.

26.08.2019

Vor zwei Jahren hat die Märkische Allgemeine in Rathenow zum Dreckecken-Voting aufgerufen. Wir haben nachgesehen, wie es dort inzwischen aussieht. Die Bilanz ist ernüchternd.

26.08.2019