Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow SPD nominiert 22 Kandidaten für die SVV Rathenow
Lokales Havelland Rathenow SPD nominiert 22 Kandidaten für die SVV Rathenow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:42 07.03.2019
Einige der Kandidaten, die für die SPD Rathenow in den Kommunalwahlkampf ziehen wollen. Quelle: foto: Uwe Hoffmann
Rathenow

Am Mittwoch stellte nun auch die SPD Rathenow ihre Kandidaten für die Wahl zur Stadtverordnetenversammlung bei der Kommunalwahl am 26. Mai auf. 15 Mitglieder des Ortsverbandes Rathenow-Westhavelland kamen zur Wahlversammlung im Restaurant „Schwedendamm“.

Sechs Frauen sind dabei

Auf der Liste, die der Vorstand vorgeschlagen hatte, waren 22 Kandidaten vermerkt – darunter sechs der bisher sieben Stadtverordneten. Darunter auch der parteilose Jürgen Vogeler. Rayk Sommer kandidiert nicht mehr für die Stadtverordnetenversammlung. Sechs Kandidaten sind Frauen, darunter auch die parteilose Regina Horvath.

Kathrin Großmann kandidiert, gemeinsam mit ihrem Ehemann Mike Großmann, erstmals für die SVV. Uwe Berner, der sich seit Jahren in der Hochwasser-Bürgerinitiative engagiert, ließ sich kurz entschlossen zur Wahlversammlung als Kandidat aufstellen. Nach kurzer Vorstellung der Kandidaten wählten die 15 Parteimitglieder die Liste in „verbundener Einzelwahl“ einstimmig.

Alle Themen aufgreifen

„Zur Kommunalwahl wollen wir die Rathenower mit unseren Wahlzielen überzeugen“, so der Ortsvereinsvorsitzende und bisherige Fraktionsvorsitzende in der SVV, Hartmut Rubach. „Dazu müssen wir die Themen aufgreifen, die die Bürger beschäftigen.“ Thomas Baumgardt stellte den Entwurf des SVV-Wahlprogramms vor, der ausführlich diskutiert wurde.

Zu den Schwerpunkten gehört die weitere Gestaltung der Innenstadt inklusive der Revitalisierung von Brachflächen. An der weiteren Entwicklung der Schulstandorte und auch einem Kita-Neubau hält die SPD in der kommenden Wahlperiode fest.

Der erste Bürgerhaushalt

Zudem möchte die SPD die Bürger mehr in die Gestaltung der Stadt einbeziehen und befürwortet einen Bürgerhaushalt. „In der letzten Wahlperiode haben wir als SPD viel erreicht. Das müssen wir im Wahlprogramm, neben unseren künftigen Zielen, darstellen“, so Sebastian Lodwig. „Dazu gehört zum Beispiel die Etablierung eines Optik-Studiengangs an der FHS Brandenburg/Havel, in Kooperation mit der Optikerausbildung in Rathenow.“

Zusammen mit einem Grünen

Zur aktiven Gestaltung der Stadt hat die SPD-Fraktion in der letzten Wahlperiode knapp 20 Anträge eingebracht und weitere Anträge anderer Fraktionen unterstützt. In diesem Zusammenhang dankte Hartmut Rubach auch den vier Vertretern für die SPD in den städtischen Gesellschaften. Noch nicht nominiert sind Kandidaten für die Ortsbeiräte der Stadt.

In der ablaufenden Wahlperiode bildeten die SPD-Stadtverordneten eine gemeinsame Fraktion mit dem Grünen Jean-Luc Meier.

Von Uwe Hoffmann

Fast 20 Millionen Euro wurden seit 1991 im Rahmen der Städtebauförderung in die Sanierung der Rathenower Altstadt investiert. Nun wurde der Sanierungsprozess offiziell beendet.

07.03.2019

Die Augenärzte in Brikama, der zweitgrößten Stadt Gambias, können schon bald mit Geräten aus Rathenow ihre Patienten versorgen.

06.03.2019

Wenn die Sprüche des rechtsextremen Bürgerbündnisses Havelland und der rechtsextremen Republikaner salonfähig werden, dann müssen die demokratischen Kräfte rote Linien ziehen, meint MAZ-Redakteur Joachim Wilisch.

07.03.2019