Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Neues Jahrbuch wird vorgestellt
Lokales Havelland Rathenow Neues Jahrbuch wird vorgestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:24 08.02.2019
Eugen Gliege stellt seit 2013 die   Semliner Jahrbücher zusammen.
Eugen Gliege stellt seit 2013 die Semliner Jahrbücher zusammen. Quelle: Markus Kniebeler
Anzeige
Semlin

Die Reparatur der Ferchesarer Straße war im vergangenen Jahr das mit Abstand größte öffentliche Bauvorhaben in Semlin. Und natürlich darf dieses für das Dorf so wichtige Ereignis in der Semliner Jahreschronik 2018 nicht fehlen.

Der Semliner Zeichner und Heimatforscher Eugen Gliege hat dafür gesorgt, dass die Straßenreparatur nicht in Vergessenheit gerät. In seinem Jahrbuch, das gerade frisch aus der Druckerei gekommen ist, findet sie Erwähnung.

Chronologische Ordnung

So wie alle Ereignisse, die vom 1. Januar bis zum 31. Dezember 2018 im Dorf von Bedeutung waren. Als da wären: der Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr, die Ergebnisse der Dorfmeisterschaften im Skat und im Würfeln, die Bürgermeisterwahl in Rathenow, der Vortrag von Heike Brett zu den optischen Betrieben in Semlin, das Treffen der Jagdgenossenschaft sowie die vielen Aktivitäten im Ort, die das Leben der Dorfgemeinschaft bestimmt haben. Zu nennen wären noch der Drei-Seen-Lauf, das Sommerfest, das Herbstfeuer, Kirchenkonzerte, der Weihnachtsmarkt, die Rentnerweihnachtsfeier und andere.

Fotos, Illustrationen, Dokumente

Eugen Gliege belässt es in dem 172 Seiten starken Buch nicht bei der chronologischen Auflistung der Ereignisse. Er reichert die Chronik, es ist die sechste ihrer Art, in bewährter Art und Weise mit Fotos, Illustrationen, Zeitungsausschnitten und anderen Dokumenten an. So bleibt das Jahr 2018 lebhaft in Erinnerung.

Das Buch wird – auch das hat mittlerweile Tradition – im Semliner Gemeindehaus bei Kaffee und Kuchen vorgestellt. Und zwar am Sonntag, dem 17. Februar, um 14.30 Uhr. Wer die Chronik erwerben will, kann das an diesem Sonntag tun. 10 Euro kostet das Buch. Außerdem kann es in der Buchhandlung Tieke und in der Ladengalerie „Stein 40“ erworben werden.

Von Markus Kniebeler