Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Sonntags wird geläutet
Lokales Havelland Rathenow Sonntags wird geläutet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 30.05.2013
Anzeige
Gräningen

Den Glockenturm hat Zimmermann mit einer Bleiverglasung verziert. 420 bunte Gläser sind es insgesamt. Im Ensemble ihrer farblichen Anordnung sollen die Gläser den Lebenszyklus versinnbildlichen. Grün steht für Geburt und Kindheit. Rote Farben für die Jugend, bunte Farben für den Lebensabschnitt als Erwachsener. Für das Alter und den Tod entschied er sich für Blau. Gelb und Gold im oberen Turmbereich sollen schließlich das ewige Leben symbolisieren.

Den Glockenturm hat Zimmermann aus Kastenhölzern gebaut und damit einen alten, von Holzwürmern und Insekten durch-bohrten Turm ersetzt. Die Glocke hat er bereits vor neun Jahren in Lauchhammer gießen lassen. Für die Arbeiten auf seinem Künstlerhof hat Zimmermann eine Baugenehmigung. Diese bescheinigt ihm, das Bienenhaus auch offiziell als Kapelle bezeichnen zu dürfen.

Anzeige

Der Maler Hans Zimmermann hat sich sein Atelier in einer Scheune eingerichtet. Von ihm gefertigte Marionetten und Handfiguren sind in einem Nebenraum zu sehen. Seinen Schöpfungen begegnen Besucher überall auf dem Künstlerhof. Viele Schulklassen und Ausflügler haben ihm schon oft besucht. Hans Zimmermann führt Besucher gern über seinen Hof. Mehr Interesse würde er sich aus dem Dorf wünschen. Dass aus Gräningen niemand zur Glockeneinweihung gekommen war, findet er schade.