Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Spielschlange „Wanda“ wird neu bemalt
Lokales Havelland Rathenow Spielschlange „Wanda“ wird neu bemalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 02.04.2019
Der Entwurf von Rosella Abdo aus der Klasse 10a der Duncker-Oberschule hat die meisten Stimmen bekommen.
Der Entwurf von Rosella Abdo aus der Klasse 10a der Duncker-Oberschule hat die meisten Stimmen bekommen. Quelle: Bernd Geske
Anzeige
Rathenow

 Die Spielschlange „Wanda“ auf dem Märkischen Platz wird in wenigen Tagen einen neuen Anstrich erhalten. Im Jahr 2015 hatte sie nach einer Bürgerbefragung ihren Namen und ihre erste farbliche Gestaltung bekommen. Der alte Anstrich ist nun erstmals verschlissen, darum soll Wanda neu angestrichen werden.

Jens Hubald, Sachgebietsleiter Stadtentwicklung, hat das zum Anlass genommen, um zu einem Gestaltungswettbewerb aufzurufen. Noch im vergangenen Jahr hatte er die drei weiterführenden Schulen der Stadt angeschrieben und um Gestaltungsvorschläge von Schülerinnen und Schülern gebeten. Zum Einsendeschluss Mitte Februar gingen in der Stadtverwaltung aber nur Entwürfe von der Duncker-Oberschule ein.

Jens Hubald während der Abstimmung auf der Berufemesse. Quelle: Bernd Geske

Als nun in der vergangenen Woche in der Duncker-Oberschule die große Berufemesse angeboten wurde, stellte Jens Hubald dort allen Anbietern und Besuchern die 17 vorliegenden Entwürfe zur Abstimmung vor. Über 300 Stimmzettel seien in die Urne eingeworfen worden, resümiert Jens Hubald. Jeder Teilnehmer durfte nur eine Stimme vergeben. Am Ende habe die Auszählung ein klares Ergebnis gezeigt.

Gewonnen hat der Entwurf von Rosella Abdo (17 Jahre) aus der Klasse 10a mit 90 Stimmen. Platz 2 vereinte 42 Stimmen auf sich, alle anderen Entwürfe lagen deutlich dahinter.

Über 300 Stimmen sind abgegeben worden. Quelle: Bernd Geske

„Der Entwurf von Rosella war auch einer meiner Favoriten“, gesteht Kunstlehrerin Ute Schönwald. In allen 8. bis 10. Klassen hatte sie das Thema behandelt. Die neue Schlangenbemalung, so hatte sie vorgegeben, sollte farbenfroh sein und Kinder ansprechen. Rosella sei immer sehr fleißig, sie habe verdient gewonnen, sagt ihre Lehrerin.

Die beiden Enden der Schlange werden künftig von Klaviertasten verziert, weil Rosella gern Klavier spielt. Ein Regenbogen ist dabei und die mittleren Bögen sind zwei gebackenen Kringeln nachempfunden – einmal Zuckerguss und einmal Schoko.

Bemalung zur Frühlingsgalerie

Spätestens zur nächsten Frühlingsgalerie am 13. und 14. April soll schon die neue Bemalung von Dunckerschülern aufgebracht werden. Malermeister Ron Brüggemann sponsert die Farben, erledigt die Grundierung und übernimmt die fachliche Anleitung der jungen Malerinnen und Maler. In wenigen Tagen wird sich Wanda also wundervoll gehäutet haben.

So sieht die Spielschlange auf dem Märkischen Platz gegenwärtig noch aus. Quelle: Bernd Geske

Von Bernd Geske