Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Verein Kleeblatt feiert Kinderfest auf dem Hagenplatz
Lokales Havelland Rathenow Verein Kleeblatt feiert Kinderfest auf dem Hagenplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:59 31.05.2019
Die kleine Eisenbahn war auf dem Kinderfest von Kleeblatt wie immer ein starker Anziehungspunkt. Quelle: Bernd Geske
Rathenow

 Der Rathenower Verein „Kleeblatt – Zentrum für Familien, Frauen und Kinder“ hat in diesem Jahr den Reigen der Feste zum Internationalen Kindertag eröffnet. Weil der Himmelfahrtstag samt Brückentag ein superlanges Wochenende versprach, der so manche Familie zum Verreisen veranlasst hätte, wurde das Kindertagsfest ausnahmsweise bereits am 29. Mai gefeiert.

Der Rathenower Verein Kleeblatt hat auf dem Hagenplatz sein traditionelles Kinderfest gefeiert.

Zwei Ballons in Form der Ziffern „2“ und „0“, die über allem schwebten, zeigten an, dass es den Verein Kleeblatt 20 Jahre gibt. Es ist bereits sein 21. Kinderfest, weil es im Jahr vor der Vereinsgründung das erste Mal organisiert worden ist. Bis auf eine Ausnahme fand die Feier immer auf dem Hagenplatz statt.

Dort war immer war jede Menge los. Eine Kindereisenbahn drehte ihre Runden und hatte lange Zeit volle Wagen. In der Hopseburg sprangen die Mädchen und Jungen voller Vergnügen. Von Mitgliedern und Helfern des Vereins konnten die Kinder sich ihre Gesichter bemalen oder Zöpfe flechten lassen.

Gesichter bemalen kommt stets gut an. Quelle: Bernd Geske

Das Wurfspiel des Vereins in Kleeblattform war aufgestellt, und die Kinder versuchten, die Bälle in die Löcher zu werfen. Ein Set stand bereit, mit dem die Mädchen und Jungen große Seifenblasen machen konnten. Der Wind blies lange Zeit günstig.

An einem Bastelstand konnten die Kinder kleine Windmühlen und Papierblumen herstellen. Als neues Angebot war eine bunt kostümierte „Stinknormale Superheldin“ gekommen, um mit den Kindern ein Angelspiel zu spielen und ihnen etwas über den Schutz der Umwelt zu vermitteln.

Feuerwehr und Polizei

Die Freiwillige Feuerwehr Rathenow hatte ein Fahrzeug geschickt, in das sich die Kinder hineinsetzen und die verschiedenen Geräte erklären lassen konnten. Die Polizeiwache Rathenow hatte einen Funkstreifenwagen entsandt, aber nicht um für Ordnung und Sicherheit zu sorgen. Die Mädchen und Jungen durften sich in das Fahrzeug hinein setzen. Manche hatten das Glück, einen Platz am Steuer zu bekommen. Einige wenige durften sogar eine Polizeimütze aufsetzen.

Der Rathenower Ortsverein der Linken hatte jede Menge selbst gebackene Kuchen aufgefahren. Er sorgte auch für Musik und verschenkte Ballons mit Heliumfüllung. Ein Eiswagen war da und es gab Bratwurst vom Grill.

Fest für die ganze Familie

Sie habe das Kinderfest einst aus der Taufe gehoben, erzählte die Vereinsvorsitzende Manuela Neubüser, damit bei Kleeblatt die Familien einmal die Gelegenheit bekommen, gemeinsam den Kindertag zu feiern. Von Anfang an und bis heute sei Ronald Seeger dessen Schirmherr. Die Zusammenarbeit mit der Stadt sei immer seht gut gewesen.

Bislang war das Kinderfest stets für Mädchen und Jungen im Vorschulalter gedacht. Im nächsten Jahr sollen erstmals auch Angebote für nicht mehr ganz so kleine Kinder gemacht werden.

Von Bernd Geske

Über vertrocknete Bäume im Stadtgebiet ärgert sich Lothar Fiedler und Christine Schmidt möchte wissen, was Rathenows Bürgermeister dazu sagt, dass es im Stadtteil West noch immer keine Einkaufsmöglichkeit gibt.

30.05.2019

Weil sie mit ihrem Hund eine Gassi-Runde machte, erwischte die Polizei in Rathenow eine Frau, die per Haftbefehl gesucht wurde. Und das war noch nicht alles.

30.05.2019

Anke Domscheit-Berg, Bundestagsabgeordnete der Linken, hat die Askania Mikroskop Technik Rathenow GmbH besucht. Beim Rundgang lernte sie, wie präzise es bei der Montage zugehen muss.

29.05.2019