Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Tonart erhält Geld für kostenlosen Unterricht
Lokales Havelland Rathenow Tonart erhält Geld für kostenlosen Unterricht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 06.01.2019
Große Freude herrschte bei den Vertretern der Vereine, die von der Stiftung Geld für ihre Projekte erhalten haben. Quelle: Stefan Specht
Havelland

Der Verein Tonart, der in Rathenow, Premnitz und anderen westhavelländischen Dörfern Kunst- und Musikkurse anbietet, wird im Februar ein Projekt starten, mit dem Kindern aus sozial schwachen Familien der Zugang zur Kunst ermöglicht werden soll.

Möglich wird dies dank eines Zuschusses der Jugend-, Kultur-, Sport- und Sozialstiftung der Mittelbrandenburgischen Sparkasse. Aus dem Fonds wird die ehrenamtliche Arbeit von Vereinen in Potsdam, Brandenburg/Havel sowie in den Landkreisen Oberhavel, Havelland und Potsdam-Mittelmark unterstützt. Zweck der Stiftung ist unter anderem die Förderung der Jugend, des Sports, der Bildung und der Kultur in diesen Regionen.

Finanzierung für ein Jahr gesichert

Das Tonart-Projekt erhält 3000 Euro. Der Verein steuert 1000 Euro aus der eigenen Kasse bei. Mit dem Geld werden die kostenlosen Kunst-Kurse ein Jahr lang finanziert.

„Wir stellen immer wieder fest, dass Kinder bei uns gerne mitmachen möchten, es sich aber nicht leisten können“, sagt Gabriele Knobloch, Leiterin der Freien Schule für Musik und Kunst Tonart. Schon seit Längerem habe man den Plan gehabt, diesen Kindern ein kostenloses Angebot zu machen. „Wir sind sehr froh, dass uns das nun mit Unterstützung der MBS gelingt“, sagt Gabriele Knobloch.

Insgesamt verteilt die MBS in diesem Jahr 50 000 Euro aus der genannten Stiftung. 14 regionale Projekte kommen in den Genuss einer Förderung. Drei davon sind im Kreis Havelland ansässig.

Geld für die Eselfreunde und Mikado

Neben dem Verein Tonart erhalten zwei Vereine im Osthavelland Geld aus der Stiftung. Der Verein Eselfreunde im Havelland mit Sitz in Paaren/Glien wird von dem Zuschuss einen Ladearm für seinen Traktor anschaffen. Dieser wird dringend benötigt. „Seit wir mit unseren Tieren nicht mehr auf dem MAFZ-Gelände sind, sind wir bei bestimmten Arbeiten auf fremde Hilfe angewiesen“, sagt die Vorsitzende Christine Möller. Mit dem Geld von der Sparkasse sei der größte Teil der Kaufsumme nun abgedeckt. Somit kann der Verein künftig auf seinem Gelände am Ortsausgang Richtung Grünefeld komplett eigenständig agieren.

Neben dem Verein „Eselfreunde im Havelland“ hat auch der Verein Mikado Geld erhalten. Dieses soll für eine neue Küche im Jugendclub in Ketzin/Havel verwendet werden. Die alte Küche ist mittlerweile 25 Jahre alt. Schon jetzt gibt es regelmäßig einen Kochtag, bei dem auch gesunde Speisen zubereitet werden.

Außerdem gefördert werden die „Fahrradkids“ des Brandenburger Kinderfördervereins Wie e. V. unterstützt, die evangelische Kirchengemeinde Germendorf bei der Sanierung des Innenraumes mit Wandgestaltung und der Kult-Raum Kleinmachnow e.V. bei seinem Chorprojekt 2019.

„Wir sind stolz, dass so viele Bürgerinnen und Bürger mit ihrem Engagement die Region bereichern“, sagt Jakob Rolles, Vorstandsvorsitzender der Jugend-, Kultur-, Sport- und Sozialstiftung. Hierzu möchten wir auch mit unserer Stiftung einen Beitrag leisten.“

Von Markus Kniebeler

Für 24 Spielplätze ist die Stadt Rathenow verantwortlich. Erstmals sind diese nun in einer Art Kataster erfasst und beschrieben worden. Die Liste soll Grundlage für künftige Investitionsentscheidungen sein.

06.01.2019

Auch in diesem Jahr tanzt Rathenow am 14. Februar gegen Gewalt an Frauen und Mädchen. Die havelländische Kreisstadt schließt sich damit zum sechsten Mal einer weltweiten Bewegung an.

04.01.2019

Das Interkulturelle Familiencafé der Awo, dessen Projektzeit nach drei Jahren am 31. Dezember enden sollte, wird verlängert. Gefördert von der Aktion Mensch lernen Flüchtslingsfrauen mit Kindern Deutsch.

04.01.2019