Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Volkshochschule startet ins Frühjahrssemester
Lokales Havelland Rathenow Volkshochschule startet ins Frühjahrssemester
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:12 16.01.2020
Ines Kias, Frank Dittmer und Ilka Quast (von links) von der Volkshochschule weisen darauf hin: Jetzt fangen die neuen Kurse an. Quelle: foto: Bernd Geske
Rathenow

Traditionell schon im Januar beginnt die Kreisvolkshochschule Havelland mit ihrem Frühjahrssemester. In Rathenow wird es 227 Kurse geben, berichtet Leiter Frank Dittmer. Die ersten 43 Kurse beginnen in dieser Woche. Alle anderen starten ab 10. Februar, also nach den Winterferien.

1057 Interessenten sind bislang in Rathenow für Kurse angemeldet. Ausgebucht sind bereits einige Veranstaltungen mit Zumba, Pilates, Malen und Töpfern. Aber in der großen Mehrzahl der Kurse sind noch Plätze frei.

Das Interesse ist groß

Das Interesse an den neuen Kursen ab Jahresbeginn sei groß gewesen, berichtet Frank Dittmer. So seien allein im November über 50 000 Zugriffe auf die Internetseite der Volkshochschule gezählt worden. Das seien dreimal so viele wie in anderen Monaten. Das Kursangebot ab Januar sei aber erst zum 2. Januar freigeschaltet worden. Es sollte im Netz nicht früher einsehbar sein als die traditionellen Flyer mit dem Frühjahrsprogramm, deren Verteilung im Januar begann.

Die Zahlen für die Endstatistik des vergangenen Jahres werden gerade erst zusammen gestellt, doch schon jetzt lässt sich sagen, dass 2019 sehr gut gewesen ist. Es müssten um 800 Teilnehmer mehr als in früheren Jahren gekommen sein, teilt Frank Dittmer mit. Einerseits seien Gesundheit und Kultur sehr gefragt gewesen. Man gehe aber davon aus, dass die Veranstaltungen zum 100-jährigen Bestehen der Volkshochschule die Besucherzahlen auch positiv beeinflussten.

Chefärzte halten Vorträge

Die Reihe der Chefarztvorträge über Gesundheitsthemen in Kooperation mit den Havelland-Kliniken wird fortgesetzt. Am 11. März spricht Stefan Lenz in der Volkshochschule über das Thema „Sauer ist nicht immer lustig – Wenn Galle oder Magen rebellieren“. Am 25. März widmet sich Johannes Diermann der Frage „Wenn das Sitzen schmerzhaft wird – Steißbeinfistel: Ursachen, Symptome, Vorbeugung“. Nicht zuletzt ist Martin Stockburger wieder dabei, diesmal mit dem Thema „Vorbeugung und Behandlung von Herzerkrankungen“.

Im Bereich Sprachen wird es 37 Kurse geben. Neu ist hier ein Intensivkurs Polnisch, speziell für Menschen, die im Nachbarland Urlaub machen. Er findet ab 6. März an vier aufeinander folgenden Freitagen statt. Beginn ist einmal um 10.30 Uhr. Wer zu dieser Zeit nicht kann, darf sich auch für den zweiten Durchgang ebenfalls freitags, aber ab 15.30 Uhr anmelden. Im Herbstsemester soll es dann auch Intensivkurse dieser Art für Englisch und Spanisch geben.

Literaturkreis soll entstehen

75 Kurse sind im Bereich Kultur vorgesehen. Ganz neu wird diesmal der Versuch unternommen, einen Literaturkreis aufzubauen. Es soll Gelegenheit geboten werden, in die Welten ausgewählter Romanautoren abzutauchen. Am 25. Februar geht es los. Vorerst sind vier Veranstaltungen immer dienstags von 15 bis 16.30 Uhr vorgesehen. Die Leitung wird Gisela Miehlke haben.

Von Bernd Geske

Wer durch Rathenow fährt, dem dürfte die Industriebrache an der Wilhelm-Külz-Straße schon von der B102 ins Auge fallen. Ein Leser fordert, dass der Schandfleck endlich verschwindet. Die Verwaltung macht nun Hoffnung.

16.01.2020

Seit 1991 stellt die Künstlerin Nina Nolte ihre Arbeiten in Galerien weltweit aus. Nun tauscht sie die makellosen Galeriewände gegen rauen Beton und stellt in der Direktoren-Villa der Rathenower Brauerei aus.

15.01.2020

Ein schwer angetrunkener Mann warf aus dem Fenster seiner Wohnungen Bierflaschen auf die Straße. Als die Polizei kam, wehrte er sich und musste gefesselt werden.

15.01.2020