Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Wer bekommt den Jugendförderpreis?
Lokales Havelland Rathenow Wer bekommt den Jugendförderpreis?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:59 24.04.2019
Der letzt Jugendförderpreis 2017 ging an Matthias Lawrenz, Jugendwart der Feuerwehr Böhne (hintere Reihe, 3.v.li.). Quelle: Uwe Hoffmann
Rathenow

Am 25. Mai wird es auf dem Rideplatz am Körgraben das geben, was man neudeutsch als Event bezeichnet. Beim „Salve-Jam“ treten BMX-Fahrer aus ganz Deutschland an, um auf der neu gebauten Skate-Anlage spektakuläre Fahrten und Sprünge zu präsentieren.

Bis zu 1000 Besucher erwartet

Außerdem wird an diesem Tag, einem Samstag, der Rathenower Jugendtag auf dem Rideplatz stattfinden. Mit jeder Menge Angeboten für die Kinder und Jugendlichen der Stadt. Wenn das Wetter mitspielt, könnten sich an diesem Tag bis zu 1000 Menschen auf dem Freizeitgelände am Körgraben einfinden, vermutet Katrin Rentmeister, Sachgebietsleiterin für die Bereiche Öffentlichkeitsarbeit, Kultur, Jugend und Sport in der Stadtverwaltung.

Würdiger Rahmen für die Preisverleihung

Könnte es einen würdigeren Rahmen für die Verleihung eines Preises geben, der Menschen ehrt, die sich um die Belange von Kindern und Jugendlichen verdient gemacht haben? Klare Antwort: Nein! Deshalb wird an diesem Samstag der Jugendförderpreis 2018 vergeben.

Wer mit diesem ausgezeichnet wird, ist noch nicht entschieden. Denn die Vorschlagsfrist läuft noch bis zum 12. Mai. Bis zu diesem Tag können Menschen, die sich in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen engagiert haben, für den Jugendförderpreis vorgeschlagen werden.

Ausgeschrieben wird der Preis vom Kinder- und Jugendparlament Rathenow. Quelle: Kijupa

Ausgeschrieben wird der Preis vom Kinder- und Jugendparlament Rathenow. Als die jährlich zu vergebende Auszeichnung vor mehr als zehn Jahren ersonnen wurde, sollten mit dieser die Arbeit derjenigen gewürdigt werden, die sich darum bemühen, das Leben junger Leute in Rathenow mit sinnvollen Angeboten zu bereichern.

Anerkennung für engagierte Helfer

„Was würde aus den Kindern Rathenows werden, wenn sich neben Eltern und Schule niemand weiter um sie kümmert? Hätten sie den Ehrgeiz, sportliche Erfolge zu erzielen, wenn ihnen nicht Übungsleiter Mut machen würden? Wer unternimmt etwas mit ihnen? Wer hilft ihnen, wenn es irgendwo nicht so gut läuft? Wer bringt ihnen in der Freizeit etwas bei?“ So heißt es in dem Kijupa-Aufruf, in dem um Vorschläge gebeten wird.

Die Antwort geben die Verfasser des Aufrufes selber. „Oft sind es ehrenamtliche oder hauptamtliche Jugendbetreuer, die aus Überzeugung etwas für die Jugend tun“. Und deren Arbeit soll einmal im Jahr offiziell und öffentlich gewürdigt werden.

Vorschläge bis zum 12. Mai möglich

Dotiert ist der Preis mit 400 Euro. Verliehen wird er am Nachmittag des 25. Mai. Bewerbungen sind bis zum 12. Mai unter kijupa.rathenow@gmail.com oder telefonisch bzw. per WhatsApp unter 0162/2328094 möglich. Dem Vorschlag sollte eine kurze Begründung für die Nominierung beigefügt werden. Mehr Informationen unter www.facebook.com/KiJuPaRN.

Von Markus Kniebeler

Weil Randalierer das Vodafone-Netz in Premnitz empfindlich gestört haben, funktioniert zurzeit bei vielen Kunden in der Stadt das Telefon nicht. Das war nur eine Sorge von vielen am Lesertelefon.

24.04.2019

Martin Gorholt (SPD) war es maßgeblich zu verdanken, dass 2016 ein Optikstudiengang in Brandenburg und Rathenow begründet werden konnte. Jetzt hat er erfahren, dass das neue Studium gut angenommen wird.

24.04.2019

Auf dem Spargelhof Feiler in Spaatz steht jetzt besonders viel Arbeit an. Weil polnische Saisonkräfte nicht mehr so einfach zu haben sind, helfen erstmals zwei Asylbewerber bei der Ernte.

24.04.2019