Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Zehnjähriger durch Pyrotechnik verletzt
Lokales Havelland Rathenow Zehnjähriger durch Pyrotechnik verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:13 02.01.2019
Ein zehnjähriger Junge wurde durch Pyrotechnik erheblich verletzt. Quelle: dpa
Rathenow

Am Neujahrstag gegen 13.45 Uhr hörte eine Anwohnerin des Hagenplatzes in Rathenow einen lauten Knall, wie von einem Böller. Kurz darauf näherte sich ihr ein zehnjähriger Junge, der stark blutende Verletzungen an einer Hand aufwies und sie um Hilfe bat.

Die Zeugin verständigte den Rettungsdienst und übernahm die medizinische Erstversorgung des Kindes. Der Zehnjährige wurde dann durch einen Notarzt behandelt und später mit einem Rettungshubschrauber in ein Berliner Klinikum gebracht.

Zeige- und Mittelfinger erheblich verletzt

Nach den bislang vorliegenden Erkenntnissen wurden der Zeigefinger und der Mittelfinger seiner linken Hand erheblich verletzt. Der Geschädigte befand sich während der Detonation in Begleitung eines weiteren, ungefähr gleichaltrigen Jungen. Dieser gab in einer ersten Befragung an, dass der Geschädigte mit einem Feuerzeug an der Pyrotechnik hantierte, die in der weiteren Folge in seiner Hand detonierte.

Der Zehnjährige führte bei seiner Feststellung mehrere Feuerzeuge und einen Feuerwerkskörper bei sich, die sichergestellt wurden. Zur Herkunft der mitgeführten Pyrotechnik sowie der explodierten liegen gegenwärtig noch keine Erkenntnisse vor. Die Eltern des Geschädigten wurden verständigt und gaben an, dass ihr Sohn die Wohnung ohne pyrotechnische Erzeugnisse verlassen hatte.

Von Bernd Geske

Das Tor, das eine Weile lang den Durchgang vom Märkischen Platz zum Körgraben versperrt hat, wird vorerst nicht wieder eingebaut. Ein Tor an dieser Stelle sei rechtlich problematisch, so die Begründung.

02.01.2019

Grundschule Geschwister Scholl und Gesamtschule Bruno H. Bürgel sind für ein einzigartiges Integrationsprojekt geehrt worden. Bürgelschüler vermitteln Kindern mit Migrationshintergrund Deutschkenntnisse.

02.01.2019

Nach einer Strategieberatung im Dezember stellt sich das Netzwerk Optic-Alliance Brandenburg-Berlin neu auf. Die Optik fühlt sich in der Außendarstellung der Stadt Rathenow unterrepräsentiert.

02.01.2019