Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rhinow Amt Rhinow will digitale Kommune werden
Lokales Havelland Rhinow Amt Rhinow will digitale Kommune werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:40 27.09.2019
Amtsdirektor Jens Aasmann (SPD) Quelle: Norbert Stein
Rhinow

Nach der Grundsatzentscheidung im Juli hat der Amtsausschuss Rhinow nunmehr „Nägel mit Köpfen“ folgen lassen. Die Abgeordneten haben am Donnerstag einstimmig beschlossen, dass das Amt Rhinow mit der Stadt Cottbus und voraussichtlich weiteren 20 Brandenburger Kommunen einen Zweckverband „Digitale Kommunen Brandenburg“ bildet.

Nicht vor dem kommenden Jahr

Der Gründung zugestimmt hat der Amtsausschuss allerdings frühestens zum 1. Januar 2020. Neben dem Amt Rhinow werden voraussichtlich auch die Stadt Premnitz und das Amt Neustadt/Dosse ebenfalls Mitglied im Zweckverband. Eine Zustimmung des Amtsausschuss gab es auch für die wirtschaftlichen Aktivitäten des zukünftigen Zweckverbandes, an dem sich Cottbus mit seinem derzeitigen Rechenzentrum beteiligen wird.

2200 Euro vom Amt

Zur finanziellen Absicherung möglicher Ausgaben im Zusammenhang mit der Zweckverbandsgründung sollen im Haushalt 2020 des Amtes Rhinow 10 000 Euro eingestellt werden. Rund 2200 Euro müsse das Amt zur Grundfinanzierung des Zweckverbandes beisteuern, erklärte Jens Aasmann den Abgeordneten vor der Abstimmung.

Wichtige Experten

Die Mitgliedschaft im Zweckverband werde der Verwaltung ermöglichen, digitale Aufgaben erfüllen zu können. Aasmann sagte aber auch, das Amt werden dennoch weiter an seit Jahren bewährte Serviceleistungen der kommunalen Wirtschaft festhalten. IT-Experten vor Ort zu haben, die zuverlässig helfen Probleme zu lösen und beratend zur Seite stehen, seien enorm wichtig für das Amt, so Aasmann.

Was zu tun ist

Schon jetzt kommen in den brandenburgischen Städten und Gemeinden und Ämtern wie Rhinow in nahezu allen Fachbereichen spezifische elektronische Verfahren sowie Informations- und Kommunikationstechnik zum Einsatz. Dabei arbeitet das Amt Rhinow seit 2013 mit dem Rechenzentrum Cottbus zusammen, so bei der Realisierung der elektronischen Personenstandsregister.

Erfahrungen nutzen

Die Erfahrungen auf dem Gebiet möchte das Amt weiter im Rahmen des zukünftigen Zweckverbandes nutzen. Mit dem Brandenburgischen E-Government-Gesetz stehen die Kommunalverwaltungen im Bereich der Digitalisierung zudem vor weiteren enormen Aufgaben. Einzurichten sind zum Beispiel der elektronische Zugang zur Verwaltung, die Informationen im öffentlich zugänglichen Netz sowie elektronische Bezahlmöglichkeiten.

Von Norbert Stein

Es ist ein besonderes Angebot. Wolfgang Schröder aus Strodehne nimmt alle zwei Wochen Touristen mit zur Arbeit. „Erlebnisfischen“ nennt er das. Wir haben den Fischer und eine Besuchergruppe begleitet.

27.09.2019

In Kleßen-Görne ist eine neue Technik zum Dimmen der Straßenbeleuchtung in Betrieb genommen worden. Damit spart die Gemeinde jedes Jahr 10 200 Kilo CO 2. Kommunalpolitiker lobten den effektiven Beitrag zum Klimaschutz.

26.09.2019

Der Motorboot- und Segelsportverein in Strodehne darf den Wasserwanderrastplatz weiter nicht mit einem Zaun sichern. Obwohl das dem Willen der Einwohner entspricht, sind die nun auf die Gemeindevertreter schlecht zu sprechen.

26.09.2019