Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rhinow Amtsbrandmeister bekommt einen weiteren Vize
Lokales Havelland Rhinow Amtsbrandmeister bekommt einen weiteren Vize
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:39 25.12.2019
Jens Aasmann übergibt Daniel Weber die Ernennungsurkunde zum  ehrenamtlichen stellvertretenden Amtsbrandmeister. Quelle: Norbert Stein
Rhinow

Nach einer Anhörung der Führungskräfte aus den Ortsfeuerwehren und im Benehmen mit Kreisbrandmeister Lothar Schneider steht fest: Rhinows Amtsbrandmeister bekommt Unterstützung. Der Amtsausschuss beschloss am Donnerstagabend, Daniel Weber mit Wirkung vom 1. Januar 2020 für die Dauer von sechs Jahren zum weiteren stellvertretenden Amtsbrandmeister zu bestellen.

Ehrenbeamter auf Zeit

Nach der einstimmigen Entscheidung der Abgeordneten übergaben Amtsdirektor Jens Aasmann und der Vorsitzende des Amtsausschusses, Stefan Schneider, dem neuen stellvertretenden Amtsbrandmeister die Ernennungsurkunde zum Ehrenbeamten auf Zeit.

Der zweite Mann

Damit hat Rhinow nunmehr zwei stellvertretende Amtsbrandmeister – Ralf Köpke und Daniel Weber. Köpke ist schon viele Jahre im Ehrenamt. Weber war bisher Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Havelland. Auf einer Delegiertenkonferenz Ende November kandidierte er nicht wieder als Kreisvorsitzender um sich neuen Aufgaben in der Feuerwehr widmen zu können.

Stefan Schneider und Jens Aasmann  übergeben dem Amtsbrandmeister und seinen Stellvertretern  einen symbolischen Schlüssel für den Notstromgenerator. Quelle: Norbert Stein

„Die Arbeiten an der Spitze der Feuerwehr des Amtes Rhinow sind umfangreicher und vielseitiger geworden“, erklärte Michael Mirschel den Abgeordneten. Daher sei es notwendig, einen zweiten Stellvertreter für den Amtsbrandmeister zu bestellen. 2022 endet Mirschels vierte Wahlperiode. 24 Jahre ist er dann Amtsbrandmeister und er sieht damit die Zeit für jüngere Kameraden an der Spitze der Feuerwehr des Amtes heranrücken.

Nicht noch einmal

Er werde in zwei Jahren nicht erneut als Amtsbrandmeister zur Verfügung stehen, erklärte Mirschel den Abgeordneten. Die Bestellung von Daniel Weber zum zweiten stellvertretenden Amtsbrandmeister ist eine Weichenstellung.

Neues Gerät

Zum Auftakt der Sitzung am Donnerstagabend trafen sich die Abgeordneten auf dem Hof der Verwaltung, wo Aasmann und Schneider der Freiwilligen Feuerwehr des Amtes einen Notstromgenerator überreichten. Die Neuanschaffung kostete rund 55 000 Euro.

Daniel Weber ist der zweite Vize-Amtsbrandmeister im Amt Rhinow. Quelle: Norbert Stein  

Finanziert hat das Amt die Investition mit Unterstützung des Landkreises Havelland. Das Amt Rhinow hat für dieses Jahr aus dem Feuerwehrfonds des Landkreises 76 000 Euro erhalten. Dazu kommen noch 20 000 Euro Eigenmittel. So standen insgesamt 96 000 Euro zu Verfügung.

Helme und Schuhe

Damit hat das Amt neben dem Notstromgenerator auch Einsatzkleidung für die Ortsfeuerwehren beschafft: 175 Einsatzhelme und jeweils 100 Einsatzjacken und Einsatzhosen sowie 100 Paar Schnürstiefel. Anfang nächsten Jahren wird der Amtsbrandmeister den Ortsfeuerwehren die Einsatzkleidung übergaben.

Neues Programm

Der Landkreis wird auch 2020 wieder ein Feuerwehrprogramm auflegen. „Als Amt sollten wir die Chance nutzen und erneut eine Förderung aus dem Feuerwehrprogramm des Landkreises beantragen“, sagte Stefan Schneider, bevor sich die Angeordneten mit dem Amtshaushalt 2020 beschäftigten, in dem für die Feuerwehr wie in den Vorjahren 50 000 Euro eingestellt sind.

Von Norbert Stein

Lange sah es so aus, als ob in Kleßen-Görne nie vernünftig mit einem Mobiltelefon telefoniert werden könnte. Dann wurde die Weltpresse auf das Thema aufmerksam und die Telekom errichtete zwei Mobilstationen, aus denen nun feste Masten werden. Aber das ist längst nicht alles.

24.12.2019

Die Kirchenorgel wird auch gerne als „Königin der Instrumente“ bezeichnet. Wilfried Zachert in den Kirchen in und um Rhinow ist dafür zuständig, dass die Orgelklänge die Herzen der Menschen erreichen. Das ist besonders zu den Weihnachtsfeiertagen wichtig.

24.12.2019

Die junge Landwirtin Nadine Reitz arbeitet auch den Feiertagen. Sie versorgt bei der AG Gülpe die fünf Herden mit Mutterkühen und Kälbern.

22.12.2019