Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rhinow Eine politische Familie mitten im Natur- und Sternenpark
Lokales Havelland Rhinow Eine politische Familie mitten im Natur- und Sternenpark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 29.04.2019
Die Prietzener Bockwindmühle ist Ausgangspunkt für den Naturlehrpfad am Gülper See. Quelle: Norbert Stein
Havelaue

Die Gemeinde Havelaue mit ihren fünf Ortsteilen Parey, Strodehne, Gülpe, Wolsier/Prietzen und Spaatz hat vieles gemeinsam mit einer großen Familie. Wenn die Gemeindevertreter aus den Ortsteilen weitere kommunale Aufgaben beraten, gleichen die Sitzungen oftmals einem Treff erwachsener Geschwister. Da nimmt niemand ein Blatt vor dem Mund.

Die Gemeinde Havelaue

Havelaue ist eine Gemeinde im Landkreis Havelland und wird vom Amt Rhinow verwaltet.

Einwohnerzahl: 874

Fläche: 74 km²

Ortsteile: Gülpe, Parey, Wolsier/Prietzen, Strodehne, Spaatz

Engagierte Debatten

Die Abgeordneten sagen offen ihre Meinung, diskutieren fair um zu lösende Aufgaben in der Gemeinde, ohne dabei eigne dörfliche Befindlichkeiten außer acht zu lassen. Sie streiten auch gelegentlich, finden aber schließlich doch gemeinsame Lösungen im Sinne der kommunalen Gemeinschaft.

Wer regiert jetzt?

Wer regiert jetzt?

Bürgermeister:

Guido Quadfasel (CDU)

Gemeindevertretung:

FDP 3 Sitze

SPD 2

CDU 2

Die Linke 1

Wählergemeinschaft Schöne Gemeinde Havelaue: 2

Das Haus Kleindorf 11 in Strodehne ist dafür ein Beispiel. Die Gemeinde ist Eigentümerin des Mietobjekts. 2018 standen die Gemeindevertreter vor der Entscheidung, das Haus zu verkaufen oder in dessen Sanierung zu investieren. Die Abgeordneten aus Strodehne und der Ortsbeirat plädierten für eine Sanierung. Die Gemeindevertretung akzeptierte nach Abwägungen die kommunalpolitische Meinung vor Ort und bewilligte vom Verwalterkonto des Hauses 40 000 Euro für die wichtigsten und bereits erledigten Sanierungsarbeiten.

35 Kandidaten stehen zur Wahl

Die Abgeordneten von Havelaue scheinen mit ihrer Arbeit in den letzten Jahren die Lust auf Kommunalpolitik befördert zu haben. Wenn die Einwohner am 26. Mai über die zukünftige Zusammensetzung der Gemeindevertretung entscheiden, haben sie dafür eine reichliche Auswahl.

Wer tritt an?

Bürgermeister: Guido Quadfasel (CDU), Silvio März (FDP), Bill Neubüser (Die Linke)

Gemeindevertretung: SPD 6 Kandidaten, CDU 6 Kandidaten, FDP 13 Kandidaten, Die Linke 4 Kandidaten, Wählergemeinschaft Schöne Gemeinde Havelaue 4 Kandidaten

Einzelvorschläge: Jacqueline Dresse, Mathias Schmidt.

Insgesamt 35 Kandidaten bewerben sich um die zu vergebenen zehn Sitze in der Gemeindevertretung. Spannung verspricht auch die Wahl eines Bürgermeisters für die Gemeinde. Neben Amtsinhaber Guido Quadfasel (CDU) bewerben sich auch Silvio März (FDP) und Bill Neubüser (Die Linke) um das Ehrenamt.

Kein klarer Favorit

Einen klaren Favoriten gibt es nicht. Sollte kein Bürgermeisterkandidat über 50 Prozent der Stimmen erhalten kommt es am 16. Juni zur Stichwahl. Auch für die Wahl der Ortsbeiräte gibt es in allen fünf Dörfern ausreichend Bewerber.

Die neue Gemeindevertretung kann ihre Arbeit auf einer soliden Basis beginnen. Der Haushalt ist ausgeglichen und weitere Investitionsvorhaben sind in Vorbereitung.

Den Jugendclub in Spaatz möchte die Gemeinde zu einem multifunktionalen Gemeinschaftshaus entwickeln. Quelle: Norbert Stein

In Spaatz soll der ehemalige Jugendclub in ein multifunktionales Gemeindehaus umgebaut werden. Dafür sind 250 000 Euro veranschlagt. Das Vorhaben möchte Havelaue mit Fördermitteln der Europäischen Union und Unterstützung aus dem gemeinsamen Investitionsfonds der Gemeinden des Rhinow realisieren. 10000 Euro kann die Gemeinde in diesem Jahr die Gemeinde in diesem Jahr für Straßen- und Wegreparaturen einsetzen.

Havelaue hat sich in den zurückliegenden Jahren solide entwickelt. Dafür wurde in allen Ortsteilen investiert. So wurde in Gülpe der Wasserwanderrastplatz erneuert, in Strodehne der Bootsanleger erweitert und in Prietzen der Dorfanger erneuert. In Parey wurde auf dem Gemeindehof ein alter Stall abgerissen.

Der Wasserwanderrastplatz an der Havel in Strodehne. Quelle: Norbert Stein

2014 erhielt das Amt Rhinow vom Land über vier Millionen Euro aus einem Sonderfonds zur Beseitigung von Hochwasserschäden aus dem Sommer 2013. Weit über die Hälfte des Geldes floss in die Gemeinde Havelaue. Mit Mitteln aus dem Sonderfonds wurden die Friedrichstraße und die Straße Am Graben in der Großen Grabenniederung saniert, bei Strodehne wurde eine Brücke über die Dosse erneuert und im Poldergebiet Twerl setzte man einen auch touristisch genutzten Wirtschaftsweg instand.

 

Guido Quadfasel, Bürgermeister der Gemeinde Havelaue. Quelle: Norbert Stein

Havelaue ist eine Gemeinde mit vielen Facetten“, sagt Bürgermeister Guido Quadfasel und verweist auf ihre touristischen, kulturellen und künstlerischen Potentiale.

Beispiele dafür sind das Kunsthaus Gahlberg, zahlreiche Ateliers und Pensionen in den Dörfern, das Haus der Stille in Gülpe, sowie die Häuser Sonnenidyll und Botanische Botschaft in Strodehne.

Blick in den Sternenhimmel

Havelaue liegt im Natur- und Sternenpark Westhavelland. Die Gemeinde ist Mitglied im Förderverein Sternenpark Westhavelland und bietet seinen Besuchern schöne Möglichkeiten zum Sterne gucken. Dafür wurden extra Stellplätze für Caravans geschaffen auf dem Sportplatz Gülpe, wo auch der jährliche Westhavelländer Astrotreff stattfindet.

In Gülpe findet jedes Jahr der Westhavelländer Astrotreff statt. Quelle: Norbert Stein

Der Sternblick Parey lockt ebenfalls erfolgreich zu nächtlichen Beobachtungen unter freiem Himmel. Und die Gemeinde hat zudem in energiesparende Straßenbeleuchtungen in den Dörfern investiert.

Am Abend die Sterne zu beobachten und am Tag eine üppige Naturlandschaft zu genießen sind – gepaart wie mit Angeboten einer offenen Dorfkirche in Spaatz – die Havelauer Tourismustrümpfe. Die Besucher können auf Radwegen durch die Landschaft radeln, auf dem Naturlehrpfad am Gülper See die Vogelwelt beobachten und von mehreren Aussichtstürmen ihre Blicke schweifen lassen.

Von Norbert Stein

Mit einem Vortragsabend stellte der Historikerzirkel von Großderschau die Ergebnisse seiner Winterarbeit vor. Es ging um drei Schwerpunkte: 2. Weltkrieg, Funde in der Kolonistenkirche und das Dossefest.

28.04.2019

Die Abgeordneten der Gemeinde Havelaue haben den Entwurf des Bebauungsplanes „Ehemaliges Kita-Gelände“ im Ortsteil Wolsier gebilligt. Die Planungsunterlagen liegen nun bis zum 16. Mai im Bauamt in Rhinow zur öffentlichen Einsichtnahme und Stellungnahmen aus.

26.04.2019

Die Kirche in Hohennauen wird derzeit restauriert. Weil der Förderverein sich dafür einsetzt, kann nun auch die Orgel restauriert werden. Dazu wird eine weitere Spendenaktion aufgelegt.

25.04.2019