Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rhinow Wenn der Dreikäsehoch mit dem Senior spielt
Lokales Havelland Rhinow Wenn der Dreikäsehoch mit dem Senior spielt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:51 25.10.2019
Malen, spielen, erzählen: Jung und Alt machte der erste Spaatzer Generationsnachmittag sichtlich Spaß. Quelle: Norbert Stein
Spaatz

Willi (6 Jahre) malt Ritterspiele, der ein Jahr ältere Ben hat sich für Schlangen und Tiere entschieden. Anna liebt offenbar Naturmotive. Andere Kinder haben Feuerwehren, Landschaften, Schlösser, Kühe, Pferde und Traktoren aufs Papier gezaubert beim ersten Spaatzer Generationennachmittag.

Zwölf Mädchen und Jungen kamen am Mittwoch zum Auftakt des neuen Veranstaltungsangebotes in den Schulungsraum der Ortsfeuerwehr und verbrachten mit neun Seniorinnen und weiteren Besuchern ein paar gemütliche Stunden. Die Tische waren herbstlich dekoriert mit Kastanien, Holzscheiben und Kerzen. Die Älteren tranken Kaffee, die Kinder Apfelsaft. Den selbst gebackenen Kuchen ließen sich alle schmecken.

Kinder malten eifrig beim gemeinsamen Nachmittag von Jung und Alt in Spaatz. Quelle: Norbert Stein

Einige Frauen lasen Geschichten vor oder schauten sich mit den Jüngsten Bilderbücher an. Danach griffen die Kinder zu Buntstiften und malten Bilder. Die Senioren gaben Anregungen bei der Auswahl von Motiven oder schauten den Kindern beim Malen zu. So hatten alle Spaß beim Nachmittag der Generationen.

Nach dem Malen tobten die Kinder bei schönstem Herbstwetter ein wenig auf dem Spielplatz in unmittelbarer Nähe des Feuerwehrgerätehauses umher. Die Senioren unterhielten sich währenddessen im Schulungsraum, erzählten vom gelungenen Herbstfest auf der Streuobstwiese am vergangenen Samstag, thematisierten den bevorstehenden Herbstputz im Dorf sowie aktuelle Ereignisse.

Mathias Demuth, Ortsvorsteher Spaatz. Quelle: Norbert Stein

Auch die Rentenweihnachtsfeier im Dezember war Thema in der Runde, verbunden mit dem Wunsch, die Kinder könnten zu dem Anlass wieder ein Programm aufführen. Früher war das gute Tradition in Spaatz, aber da gab es auch noch einen Kindergarten im Dorf.

Während die Älteren in Erinnerungen schwelgten, waren die Kinder wieder zurück vom Spielplatz und lauschten den Gesprächen in gemütlicher Atmosphäre.

 Der Heimatverein und der Ortsbeirat hatten gemeinsam Jung und Alt zu dem Generationennachmittag eingeladen. „In der heutigen hektischen Zeit sind wir oft mit uns selbst beschäftigt und vergessen dabei das Wesentliche im Leben, die Gemeinschaft“, sagt Sabrina Deichsel. Sie ist Mitglied im Heimatverein und hat die Gemeinschaftsveranstaltung von Kindern und Rentnern maßgeblich vorbereitet.

Ortsvorsteher Mathias Demuth unterstützte die Vorbereitungen und plauderte bei dem gemütlichen Nachmittag auch locker mit den Kindern und Rentnern. „Jung und Alt zusammen ist eine prima Veranstaltung“, sagte Hannelore Pfeifer unter Zustimmung aller Teilnehmer.

In der nun wieder dunkler werdenden Jahreszeit sei es besonders wichtig die Gemeinschaft zu pflegen, sagte Sabrina Deichsel zum Abschluss der Auftaktveranstaltung, der nun weitere Generationsnachmittage folgen sollen.

Von Norbert Stein

Die Dorfkirche Hohennauen ist schon über zwei Jahre eine Baustelle. Das Gotteshaus wird grundlegend saniert. Voraussichtlich 2020 im Frühjahr werden alle Arbeiten erledigt sein. Die Hoffnung auf einen Weihnachts-Eröffnungsgottesdienst erfüllt sich nicht.

23.10.2019

Ein spektakuläres Ereignis hielt vor 30 Jahren die Region um Rathenow und viele Flugenthusiasten in Atem. Exakt um 13.03 Uhr am 23. Oktober 1989 landete ein Passagierflugzeug der Interflug vom Typ IL 62 auf dem Gollenberg von Stölln. Es war keine Notlandung.

22.10.2019

An den Feldrändern der Agrargenossenschaften Gülpe und Hohennauen stehen seit einiger Zeit grüne Kreuze. Damit beteiligen sich die Landwirte aus der Region an einer bundesweiten Protestaktion, die an diesem Dienstag mit einer Trecker-Sternfahrt einen Höhepunkt hat.

22.10.2019