Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Schönheitswettbewerb, Ortschronik, Kinderspaß
Lokales Havelland Schönheitswettbewerb, Ortschronik, Kinderspaß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 14.08.2013
Hartmut Schönduwe (links) und Peter Schneider wollen nicht beim Schönheitswettbewerb antreten: „Wir sind leider zu alt“, so Schönduwe. Beide Männer bereiten aber das Brunnenfest intensiv vor. Quelle: Anke Fiebranz
Wustermark

Das wird zwar erst vom 6. bis 8.September gefeiert. Aber die Leute sollen ruhig schon wissen, dass es Neues wie ein Kinderprogramm und Wiederauflagen wie die Wahl der Miss Havelland und erstmals auch des Mister Havelland geben wird, finden die beiden Männer vom Kulturverein Wustermark, der das Fest wie in den vergangenen vorbereitet.

Hartmut Schönduwe hält ein graues, druckfrisches Buch in die Luft. "Die Ergänzungsausgabe der Ortschronik", sagt er stolz. Auch sie soll beim Brunnenfest verkauft werden. Bereits 2012 hatten Schönduwe und Hans-Peter Nowak pünktlich zum 800.Geburtstag Wustermarks die Geschichte des Ortes herausgegeben. "Aber darin fehlte noch einiges. Die Zeit zwischen 1845 und 1905 war nicht vertreten, weil wir keine Materialien hatten und auch das Aktuelle von 2000 bis 2012 war nicht drin", erzählt Schönduwe. Bei der Nachbereitung wurde viel Material des Landesmuseums und der Nauener Heimatfreunde gesichtet, auch Zeitungsartikel für die neuere Geschichte. Über den Streit um das Gaskraftwerk wird der Leser nun ebenso informiert wie über den Kampf gegen Windmühlen. Fast noch interessanter findet Schönduwe aber die alte Zeit: So wurde ab 1853 im Raum Wustermark und Umgebung täglich die Post zugestellt, was damals eher ungewöhnlich war, bringt er ein Beispiel. Der Chronik-Ergänzungsband ist genauso dick wie das erste Historienbuch geworden. Er kostet 10Euro. "Die Erlöse kommen der Finanzierung des Brunnenfestes zugute", sagt Peter Schneider, der die Finanzen stets im Blick hat.

Für die Besucher sind alle Veranstaltungen kostenlos, so auch das neue Kinderprogramm am 7. September. Beim Kinderspaß am Brunnen sind verschiedene Stationen zu absolvieren, darunter Sackhüpfen und Kuchenverzieren. Für jede Station gibt es auf einer Karte einen Punkt. Und am Ende schöne Preise für die Kinder. Mit dem Familienspaß erhoffen sich die Veranstalter mehr Gäste am Nachmittag, von denen auch der Rummel profitieren würde.

Höhepunkt am 7.September dürfte die Miss-Havelland-Wahl sein. Nachdem die 2012 nach Friesack exportiert worden war, kehrt die Miss Germany Corporation als Ausrichter nun zurück nach Wustermark. Erstmals wird auch der schönste Mann im Havelland gesucht. "Wir können uns aus Altersgründen leider nicht bewerben", sagt Schönduwe lachend.

Von Anke Fiebranz

Havelland Asylbewerberheim wird bis 2016 auf Vordermann gebracht - Sanierung in Scheiben

Im Übergangsheim für Asylbewerber des Landkreises Havelland am Rathenower Birkenweg ist derzeit eine komplizierte logistische Operation im Gange. Das Heim, das mit 165 Personen voll belegt ist, wird saniert. Weil die Bewohner nicht einfach ausquartiert werden können, wird Schritt für Schritt saniert. Der Kreis investiert vier Millionen Euro.

14.08.2013
Havelland MAZ-Sorgentelefon: Kaum einer fährt Schrittgeschwindigkeit - Der Havelweg als Rennstrecke

Im MAZ-Sorgentelefon berichten die Leser über den Havelweg und die dortigen Rasern. Anderen Lesern ist aufgefallen, dass die Hundetoiletten in der Stadt nicht mit Plastiktüten bestückt sind. Die MAZ hat den Rathenower Stadtsprecher mit den Problemen konfrontiert.

14.08.2013
Havelland Tourismusexperte Ernst Burgbacher in Stölln und im Optikpark - Ein Schwabe erkundet die Region
14.08.2013