Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Schönwalde-Glien Drachenfestival im MAFZ Erlebnispark
Lokales Havelland Schönwalde-Glien Drachenfestival im MAFZ Erlebnispark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:42 29.06.2019
Das Drachenfestival findet am 13. und 14. Juli im MAFZ Erlebnispark in Paaren im Glien statt. Quelle: Promo
Anzeige
Paaren im Glien

Ein Wochenende im Zeichen des Drachens findet am 13. und 14. Juli ab 10 Uhr im MAFZ Erlebnispark in Paaren im Glien statt. Hier präsentieren international bekannte Piloten außergewöhnliche und selbstgefertigte Modelle für jede Wetterlage. Denn das Wetter bestimmt das Programm. Ob der Mega Ray, ein bunter Riesen-Rochen mit einer Spannweite von 42 Metern und 72 Metern Länge – der größte Drachen Europas – ausgebreitet werden kann, bleibt daher ungewiss.

Angekündigt hat sich außerdem eine Flugschule. Hier geben erfahrene Lenkdrachen-Piloten Einblicke in den Drachensport und laden zum Ausprobieren ein. Die Flugshows werden vom Team „Drachenfestival on Tour“ moderiert.

Anzeige

Abgerundet wird das Erlebnis von einem bunten Rahmenprogramm in der Luft und am Boden: Skulpturen, ein Spiel– und Kreativbereich, regionale Angebote, ein Trampolin, eine Riesenrutsche sowie ein Puppentheater gibt es auf der Familienwiese. Mit dabei sind auch die Paarener Eselfreunde mit ihren Tieren.

Am Samstag musizieren die Lychener Stadtmusikanten an der Historischen Brauerei, in der das Schaubrauen vorbereitet wird. Neben den Flugvorführungen, und Aktivitäten wird für die Jüngsten von der Kasperbühne Kend um 10.30 Uhr das Stück „Das goldene Blatt“ und gegen 15.30 Uhr dann das Stück „Seppels besonderer Geburtstag“ aufgeführt.

Sonntag musiziert das Duo Rolog, in der Brauerei wird gebraut und die Kasperbühne spielt um 11 Uhr „Seppels besonderer Geburtstag“ und gegen 14.30 Uhr „Das goldene Blatt“. Die Ballon-Modellage mit Weltrekord-Halter Salvatore Sabbatino wird das Programm ergänzen.

Der Eintritt kostet für Erwachsene 6 Euro, Kinder von 6 bis 14 Jahre zahlen 2 Euro.

Von Laura Sander