Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Schönwalde-Glien Fördermittel für Feuerwehr-Depot übergeben
Lokales Havelland Schönwalde-Glien Fördermittel für Feuerwehr-Depot übergeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:21 09.05.2019
Die Paarener Wehr hat sich 2015 neu aufgestellt und ist mit 20 ehrenamtlichen Kameraden ständig einsatzfähig. Quelle: Laura Sander
Paaren im Glien

Eine alte Scheune im Dorfkern, die gerade einmal Platz für zwei Fahrzeuge bietet: So sieht aktuell das Depot der Paarener Feuerwehr aus. Räume für Versammlungen, zum Umziehen oder einen modernen Sanitärbereich gibt es hier nicht.

Wichtiger Bestandteil der Dorfgemeinschaft

Und das, obwohl die 20 Kameraden und aktuell elf Mitglieder der Kinder- und Jugendfeuerwehr wichtiger Bestandteil der Dorfgemeinschaft sind und 365 Tage im Jahr für die Sicherheit in und um Paaren sorgen.

Das wird sich nun ändern. Ein modernes Gerätehaus soll in dem kleinen Schönwalder Ortsteil entstehen. Es wird in direkter Nachbarschaft zum Jugendklub gebaut, ein Dorfgemeinschaftsraum soll das Bauwerk abrunden.

Rund 331 000 Euro Fördermittel

Für dieses Vorhaben überreichte Ministerpräsident Dietmar Woidke am Donnerstag einen Fördermittelbescheid über rund 331 000 Euro. Die Mittel stammen aus dem Kommunalen Infrastrukturprogramm.

„Sie sind bereit, dorthin zu gehen, wo andere Menschen herausgebracht werden und setzen regelmäßig das eigene Leben aufs Spiel. Wir wollen Ihre Arbeit unterstützen, indem wir eine bessere Umgebung und eine attraktive Feuerwehr-Infrastruktur schaffen“, so Woidke.

Wie wichtig das neue Depot für die ehrenamtlichen Helfer ist, betonte auch Bürgermeister Bodo Oehme: „Die Kameraden müssen viel mehr leisten, als noch vor einigen Jahren. Neben Bränden sind es vor allem die technischen Hilfeleistungen bei Unfällen, die ihre Zeit in Anspruch nehmen“, so Oehme.

Gebühren für Einsätze

Sie regeln den Verkehr, beseitigen Ölteppiche, sind oftmals die ersten und die letzten an einer Unfallstelle. „Zunehmend werden die Kameraden außerdem als Schlüsseldienst missbraucht oder helfen bei Krankentransporten“, sagte auch Dietmar Woidke. Für solche Leistungen könnten im Land Brandenburg schon bald Gebühren anfallen.

Neben Bränden, Unfällen und der Organisation der vielen Dorffeste ist die Paarener Wehr zudem Mitinitiator des kürzlich eröffneten Dorfladens im Stägehaus und kümmert sich seit Jahren um die Sicherheit bei Großveranstaltungen im MAFZ Erlebnispark. „Einige Kameraden nehmen sich für die Brala extra Urlaub“, sagte Paarens Ortsvorsteher André Barkowski.

Für Nachwuchs ist gesorgt

„Und auch für Nachwuchs ist gesorgt. Wir haben eine sehr aktive Jugendwehr und konnten in den vergangenen Jahren zudem viele Erwachsene für die Freiwillige Feuerwehr gewinnen“, so Barkowski weiter.

Erst 2015 habe sich die gesamte Wehr unter Berufsfeuerwehrmann Axel Ganzer neu aufgestellt, regelmäßig wird ausgebildet.

In der zweiten Jahreshälfte soll mit dem Bau des neuen, rund 602 000 Euro teuren Depots begonnen werden. „Und vielleicht können wir uns zur Einweihung über ein neues Fahrzeug freuen“, so der Ortsvorsteher mit einem Lachen.

Von Laura Sander

Das Konzept ist neu, das Datum ein anderes: Die 29. Brandenburgische Landwirtschaftsausstellung wurde am Donnerstag im MAFZ Erlebnispark in Paaren eröffnet. Noch bis Sonntag sind Aussteller, Tierzüchter und Landwirte vor Ort. Wie die Milch ins Glas kommt und wer zwischen Fachvorträgen und Tierschauen einen Schwänzeltanz aufführte, lesen Sie hier.

09.05.2019
Falkensee Falkensee/Perwenitz/Paretz - Tage der offenen Ateliers im Havelland

Möbel-Kunst, spürbarer Ton, magenta arts und der Pilgerweg zur Sinnsuche: Perwenitz und Paretz präsentieren sich zu den Tagen des offenen Ateliers als zwei Kunstdörfer im Havelland.

05.05.2019

Die Brala im MAFZ-Erlebnispark Paaren im Glien geht in diesem Jahr mit einem neuen Konzept an den Start. Die Organisatoren setzen vor allem auf Expertenwissen.

03.05.2019