Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Schönwalde-Glien Gemeinde baut neue Kitas
Lokales Havelland Schönwalde-Glien Gemeinde baut neue Kitas
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:57 25.01.2019
Die Perwenitzer Kita „Schloss Fröhlichhausen“ soll aus dem alten Gutshaus in einen Neubau auf dem Gelände ziehen. Quelle: Tanja M. Marotzke
Schönwalde-Glien

Der Zuzug nach Schönwalde-Glien hält an. Glaubt man der Bevölkerungsprognose soll die Gemeinde 2030 die 10 000er-Marke knacken. „Aber wir stehen heute bereits kurz davor“, weiß Bürgermeister Bodo Oehme (CDU). Und es sind vor allem die kleinsten Neu-Schönwalder, die die Gemeinde vor eine große Aufgabe stellen.

Betreuungsplätze fehlen

Mit Stand Dezember 2018 fehlen der Kommune kurzfristig rund 160 Betreuungsplätze, davon allein 130 im Krippen- und Kitabereich.

In der Kita „Sonnenschein“, die 2003 in der Siedlung in Betrieb genommen wurde, werden aktuell 200 Kinder betreut. Weitere 80 Plätze für Kinder unter drei Jahren könnten schon bald hinzukommen, eine zweite Kita soll auf dem kommunalen Grundstück in der Straße der Jugend entstehen.

Der eingeschossige Flachbau mit einer Länge von 70 Metern wird im Zusammenspiel mit dem bestehenden Gebäude geplant, die Gruppenräume sollen zum Garten ausgerichtet werden. Zeitgleich dient der Neubau als Schallschutz zu den unmittelbaren Nachbarn.

Akuter Handlungsbedarf

2,6 Millionen Euro lässt sich die Gemeinde den Neubau kosten, es bestehe akuter Handlungsbedarf. Sobald die Baugenehmigung vorliegt, sollen zudem Fördermittel beantragt werden. Mit rund einer Million Euro könnte der Kita-Bau bezuschusst werden, mit dieser Fördersumme rechnet die Verwaltung. Geplanter Baubeginn: Sommer 2019.

Erhebliche Brandschutzmängel

Auch in Perwenitz tut sich etwas in Sachen Kinderbetreuung. 2017 wurden in der Kita „Schloss Fröhlichhausen“ im alten Gutshaus erhebliche Brandschutzmängel festgestellt, deren Beseitigung etwa 500 000 Euro kosten würde. Ein Neubau für 50 Krippen- und Kitakinder auf dem Gutshausgelände soll Abhilfe schaffen.

Beliebte Holzbauweise

Wie das neue Gebäude einmal aussehen könnte, beraten derzeit das zuständige Planungsbüro, die Verwaltung und das Perwenitzer Kita-Team. Ein Bild von der beliebten Holzbauweise konnten sich alle Beteiligten kürzlich bei einem Vor-Ort-Termin in einer Elstaler Kita verschaffen. Ein gutes Raumklima und raumakustische Eigenschaften machen die Bauweise besonders attraktiv für den Bau einer Kindertagesstätte.

Auf welche Umsetzung letztendlich gesetzt und wie viel der Neubau kosten wird, ist noch offen. Frühestens 2020 könne mit dem Baubeginn gerechnet werden.

Sanierung an Grundschulen

In der „Grundschule im Glien“ in Perwenitz, in der Grundschule „Menschenskinder“ in Schönwalde-Siedlung, in der Kita „Sonnenschein“ sowie in der Kita „Waldeck“ in Schönwalde-Dorf werden in 2019 Maßnahmen zum Brandschutz durchgeführt, um die weitere Betreuung vorbeugend oder nach festgestellten Mängeln weiterhin garantieren zu können.

Von Laura Sander

Seit fünf Jahren agiert in Falkensee das kreative Netzwerk „Made in Falkensee“. Nun wollen die Macher ein drittes Magazin herausbringen. Dabei geht es um mehr als um bunte Bilder.

25.01.2019

Ein paar Souvenirs aus dem Urlaub hat wohl jeder Zuhause. Die Globetrotter Gabriele und Wolfgang Pintér haben es mit den Mitbringseln auf die Spitze getrieben. Exotische und rätselhafte Dinge aus Asien zieren Wände und Kommoden. Was es mit der blauen Suppenschale und dem Elefanten auf Alt-Dehli auf sich hat, lesen Sie hier.

23.01.2019

Kanupolo ist temporeich und anspruchsvoll. Zwei Schönwalder mischen in der deutschen Szene mit, feierten national und international Erfolge. Wie Julian Prescher und Arne Beckmann ihre Jugend im Havelland erlebten und warum Schönwalde-Glien eine wahre Kaderschmiede für den Nischensport Kanupolo ist.

17.01.2019