Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Schönwalde-Glien Schönwaldes Gemeindevertretung ist arbeitsfähig
Lokales Havelland Schönwalde-Glien Schönwaldes Gemeindevertretung ist arbeitsfähig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 21.06.2019
Das sind Schönwaldes neue Gemeindevertreter: Am Donnerstag fand die erste Sitzung in neuer Konstellation statt. Quelle: Laura Sander
Anzeige
Schönwalde-Glien

Zu ihrer ersten Sitzung in neuer Konstellation kamen Donnerstagabend die Schönwalder Gemeindevertreter zusammen. Mit einer Ausnahme haben alle, die am 26. Mai gewählt wurden, ihr Mandat angenommen. Für Katharina Lühr von den Grünen rückte Rudolf Kondziella nach.

Siegfried Spallek übernimmt erneut den Vorsitz

Zunächst sah es nicht nach großen Überraschungen aus. Mit 14 von insgesamt 19 Stimmen wurde Siegfried Spallek (CDU) als einziger Kandidat erneut zum Vorsitzenden der Schönwalder Vertretung gewählt. Er wünsche sich für die neue Legislatur eine Politik ohne Polemik und größere Auseinandersetzungen, wie er betonte. „Wir haben viel Arbeit vor uns, also packen wir es an“, sagte Spallek nach der Wahl.

Anzeige

Auch die Benennung des Stellvertreters erfolgte konkurrenzlos. André Barkowski (SPD), auf den mit 17 von 19 Stimmen die Wahl fiel, besetzt den Posten in den kommenden Jahren.

Spannend wurde es erst, als es an die Entscheidung für den zweiten Vorsitz ging. Einen Zweikampf lieferten sich Eva Maria Huntemann (AfD) und Rudolf Kondziella von den Grünen. Mit einer Mehrheit von zwölf zu sieben Stimmen machte die AfD-Frau das Rennen. Nach Bodo Oehme, der für die CDU über 3000 Stimmen holte, brachte es Huntemann mit 1117 Stimmen auf das zweithöchste Wahlergebnis in der Gemeinde Schönwalde.

Neuer Ausschuss gebildet

Neu in der Legislatur: Neben dem Hauptausschuss gibt es in Schönwalde künftig fünf Fachausschüsse, deren jeweiliger Vorsitz unter den fünf Fraktionen aufgeteilt wurde.

Den Vorsitz des neuen Ausschusses für Wirtschaft, Tourismus und Gemeindeentwicklung stellt die AfD. Michael Rhein, Bürgermeisterkandidat und Politik-Neuling, wird den Posten ausfüllen. Den Vorsitz des Bauausschusses übernimmt erneut Lothar Lüdtke (CDU), dem Finanzausschuss wird künftig Yvonne Hartley (SPD) vorstehen. Für den Bildungsausschuss stellen die Grünen den Vorsitz, den Neuling Nicole Schwarz übernimmt. Die Leitung des Umweltausschusses obliegt der Fraktion Linke/Familie/Forum, die Jörg Schönberg benannte.

Veränderungen für Edeka-Markt stehen an

Ihre Diskussionsfreudigkeit stellten die Abgeordneten bereits in ihrer ersten Sitzung unter Beweis und nahmen die Information zu einem geplanten Bauvorhaben zum Anlass. Ersten Planungen zufolge soll aus der bestehenden Edeka-Filiale ein Drogeriemarkt werden, Edeka möchte größer und moderner auf dem angrenzenden Flurstück bauen. Eine konkrete Planung lag den Abgeordneten Donnerstag nicht vor, vorerst soll die Änderung des Bebauungsplans „Schönwalde Zentrum“ im nächsten Bauausschuss beraten werden.

Erste Ideen für die Umsetzung brachte Roswitha Bresch vor und forderte die Anregung einer Fotovoltaikanlage. „Man kann keinem Investor vorschreiben, eine solche Anlage zu installieren. Was wir brauchen ist ein vernünftiges Verkehrskonzept an dieser Stelle“, sagte Lothar Lüdtke. Über einen sicheren Zugang für Radfahrer und Fußgänger müsse ebenfalls gesprochen werden, gab Nicole Schwarz von den Grünen zu bedenken.

Von Laura Sander