Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Stammtisch mit den Stechower Landfrauen
Lokales Havelland Stammtisch mit den Stechower Landfrauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 11.06.2018
Die Landfrauen Stechow sind seit 2017 im Verein "Kre(a)ktiv" organisiert. Jetzt traf man sich zu Dorfrundgang und sammelte Brennesselblätter. Quelle: Norbert Stein
Stechow

Die Sonne meinte es wieder gut und sorgte für einen heißen Abend. Also schnell noch ein Getränk mit Waldmeister, Zitrone oder Melisse zur Erfrischung. Gut gelaunt und mit einem Korb unterm Arm machten sich 20 Landfrauen zum Dorfrundgang in Stechow auf den Weg.

Zum Schulgarten

Die Vorsitzende der Ortsgruppe Krea(k)tiv Stechow des Landfrauenvereins Havelland, Irene Michael, führte die Gruppe zunächst zum ehemaligen Schulgarten, der in den letzten Jahren ein stiefmütterliches Dasein fristete. Nun wachsen wieder Kartoffeln auf der Fläche.

Die Landfrauen Stechow bei ihrer Wanderung. Quelle: Norbert Stein

Die Stechower Landfrauen haben die Kartoffeln im Frühjahr gepflanzt um die Fläche wieder sauber zu bekommen. „Wir wollen den ehemaligen Schulgarten im nächsten Jahr zu einem Schaugarten mit Gemüse und Kräutern entwickeln“, erklärte Irene Michael den Landfrauen das Vorhaben der Ortsgruppe.

Und weiter zum Ortsrand

Die Landfrauen wanderten vorbei an der Dorfkirche in Richtung Tankstelle und weiter hinter Gärten in Richtung Kita am Ortsrand. Unterwegs blieben die Frauen immer wieder stehen und unterhielten sich über Kräuter, die am Wegesrand wachsen. So wurde der Dorfrundgang zur Kräuterwanderung.

Franziska-Maria Blask (l.) und  Irene Michael im Gespräch. Quelle: Norbert Stein

Besondere Aufmerksamkeit widmeten die Frauen den Brennnesseln. Bekannt und unbeliebt ist die häufig in der Landschaft wachsende Pflanzenart vor allem wegen schmerzhafter Ausschläge, die auf der Haut nach Berührung der Brennnesselhaare entstehen. Brennnesseln haben aber reichlich Mineralstoffe und Vitamine.

Gut für eine Suppe

Sie eignen sich deshalb auch gut für die Zubereitung von Salaten und Getränken. Früher wurde auch Brennnesselsuppe gekocht. Inzwischen kommt Brennnessel eher selten auf den Tisch. Nicht so beim vierten Stammtischtreffen der Havelländischen Landfrauen.

Es darf geschnuppert werden. Sabine Wilhelm (r.) zeigt Landfrauen Kräuterseifen. Quelle: Norbert Stein

Die Frauen pflückten beim Dorfrundgang junge Brennnesselblätter und kamen mit gefüllten Körben zurück in das Gemeindezentrum. Es gab ein andalusisches Gaspacho, gewürzt mit feinen Brennnesseln.

Susan Meißner von der Ortsgruppe Stechow legte Brennnesselblätter in ein Mixgerät und gab Gurkenseheiben, Knoblauch, Minze, Joghurt und weitere Zutaten dazu. Gut gemixt wurde daraus ein zur Jahreszeit passender Gemüsecocktail. Sabine Wilhelm aus Buckow (Amt Nennhausen) hatte Kräuterseifen mitgebracht.

Susan Meißner legt   Brennnesselblätter für einen Gemüsecocktail in den Mixer. Quelle: Norbert Stein

Das Stechower Krea(k)tiv-Team ist die jüngste von 10 Ortsgruppen des Landfrauenvereins Havelland mit insgesamt 121 Mitgliedern. Die Ortsgruppen organisieren eigene Veranstaltungen. Einmal im Monat lädt der Kreisverein zum Stammtisch. „Anfang 2018 haben wir damit begonnen.“, erzählte die Vorsitzende des Landfrauenvereins Havelland Franziska-Maria Blask. Der 2017 gegründeten Stechower Ortsgruppe bescheinigte Franziska-Maria Blask; „Hier wird gute Arbeit geleistet.“

Von Norbert Stein

Mit der Reitshow „Die 14. Nacht der schwarzen Perle“ feierte die Reitshowgruppe der Ostsee-Quadrille am Wochenende ihren 20. Geburtstag im MAFZ-Erlebnispark Paaren. 75 Reiter mit ihren 43 Pferden begeisterten das Publikum.

11.06.2018

Falkensee hat einen neuen Serviceclub. Der Rotary Club Falkensee Havel Spree hat seine Arbeit aufgenommen. Das Motto der Rotarier lautet hier, wie auf der ganzen Welt: Service above self.

11.06.2018

Der 6. Zachower Crosslauf war trotz Hitze für die Teilnehmer ein Erlebnis. Sie loben die familiäre Atmosphäre und die gute Streckenführung durch schöne Landschaft.

10.06.2018