Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Streit beim Osterfeuer: Mann stürzt in brennende Feuerschale
Lokales Havelland Streit beim Osterfeuer: Mann stürzt in brennende Feuerschale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 19.04.2019
Feuerschale mit Feuerlöscher (Symbolbild). Quelle: Peter Geisler
Gohlitz

Bei den Osterfeierlichkeiten in Gohlitz haben sich am Gründonnerstag drei Männer geprügelt. In dem Nauener Stadtteil ging um 18.30 Uhr das traditionelle Osterfeuer los. Als der Streit zwischen den Teilnehmern eskalierte, gab zunächst ein 33-Jähriger einem 41- Jährigen einen Faustschlag und schlug anschließend einen 51-Jährigen.

Dieser verlor durch den Schlag das Gleichgewicht und fiel in eine brennende Feuerschale. Er erlitt Verbrennungen, die ambulant in der Havellandklinik Nauen behandelt werden mussten. Wie es zu dem Streit kam, ist nicht bekannt.

Ob es während des langen Wochenendes weitere Osterfeuer im Havelland geben wird, steht in Frage. Die große Trockenheit hat dazu geführt, dass im Landkreis die Waldbrandgefahrenstufe 4, also die zweithöchste, gilt. Privaten Feuer sind nicht mehr erlaubt. Auch das Entfachen kleinerer Lagerfeuer in der Größe 1 mal 1 Meter sollte unbedingt vermieden werden, sagte ein örtlicher Feuerwehrmann.

Von MAZonline

Die Sozialdemokraten hatten gerade angesichts steigender Schülerzahlen eine zusätzliche Gesamtschule für das Westhavelland gefordert. Nun spricht sich der Landkreis gegen diesen Vorschlag aus.

18.04.2019

Die Grenzen für das Gebiet der Sonntagsöffnungen dürfen nicht zu eng gezogen werden. Sonst kann man gleich auf den verkaufsoffenen Sonntag verzichten, meint Joachim Wilisch.

18.04.2019

Zur Frühlingsgalerie, zum Weinfest und zum Advent soll an den verkaufsoffenen Sonntagen der Rathenower Einzelhandel aufblühen. Aber nicht alle Geschäfte der Innenstadt dürfen mitmachen. Öffnen sie dennoch, droht ein hohes Bußgeld.

18.04.2019