Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Ungeliebter Rotstift
Lokales Havelland Ungeliebter Rotstift
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:29 14.08.2019
Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 16 Jahren fühlen sich im Freizeithaus Mühle wohl. Quelle: Christin Schmidt
Rathenow

Daran haben sich die Havelländer, wie auch ihre Kommunalpolitiker gewöhnt. Die Finanzsituation im Havelland war vergleichsweise rosig, darum legten die Verwaltung – auch auf Wunsch der Parteien – schöne Kreisförderprogramme auf.

Streichkonzert

Das Geld war da. Nun sieht es so aus, als ob die Kosten bei der Kinderbetreuung steigen. Auch, weil das beitragsfreie Kita-Abschlussjahr kommt. Also soll ein Kreisprogramm für offene Jugendarbeit gestrichen werden.

Der Vorgeschmack

Ein Programm, das angesichts der Entwicklung von Jugendgewalt in Rathenow viel bringt. Da einige Kreistagsabgeordnete unterschiedlicher Couleur schon jetzt andeuten, das nicht akzeptieren zu wollen, hat Landrat Lewandowski schon mal einen Vorgeschmack, wie es sein wird, ohne sichere Kreistagsmehrheit zu arbeiten.

Andere Vorschläge

Andererseits – irgendwoher muss das Geld für die Kinderbetreuung kommen. Wer in den nächsten Tagen sagt, welche Einsparungen er ablehnt, der muss auch mitteilen, an welcher Stelle der Rotstift angesetzt werden kann.

Lesen Sie auch: Kreis streicht Geld für Jugendarbeiter

Von Joachim Wilisch

Im Amt Rhinow gibt es viele interessante Stationen für Touristen. Neue Begrüßungsschilder geben ab sofort Hinweise auf die Attraktionen. Zwei Tafeln stehen schon eine dritte folgt noch.

14.08.2019

Zwei Mühlen gab es früher in Steckelsdorf. Nun hat der Heimatverein mit einer Nachbildung, die am Ortseingang aufgestellt wurde, daran erinnert. Es wurde gesungen und gefeiert.

13.08.2019

Über 50 Teilnehmer wollten die Freikarten für die Serenade unterm Sternenhimmel im Optikpark Rathenow gewinnen. Jetzt stehen die Gewinner fest. Alle mussten zunächst eine Frage beantworten.

13.08.2019