Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Viel Lob für die Mögeliner Jugendfeuerwehr
Lokales Havelland Viel Lob für die Mögeliner Jugendfeuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:23 19.01.2018
Ortsvorsteher Andreas Hille (SPD, links) übergibt den Spendenscheck an Harald Schwartze, den Jugendwart der Mögeliner Feuerwehr. Quelle: Bernd Geske
Anzeige
Mögelin

Der Ortsbeirat von Mögelin hält große Stücke auf seine Feuerwehr, deshalb hat er zum zweiten Mal hintereinander entschieden, die Einnahmen seines Adventsgrillens für die Jugendfeuerwehr zu spenden. Stattliche 661,50 Euro kamen als Reinerlös zusammen und Ortsvorsteher Andreas Hille (SPD) hat den Scheck im feierlichen Rahmen an Jugendwart Harald Schwartze übergeben.

Alle Jahre wieder lädt der Mögeliner Ortsbeirat zum Adventsgrillen vor dem Feuerwehrgerätehaus ein. Die Blasmusikanten der Freiwilligen Feuerwehr Rathenow machen Musik. Es wird Bratwurst gegrillt. Es gibt Glühwein und Kinderpunsch. Helfer und Sponsoren machen es möglich, die Kosten gering zu halten. Deshalb kann der Reinerlös erfreuliche Höhen erreichen und niemand ist knauserig, weil bekannt ist, dass der Ortsbeirat die Einnahmen für gute Zwecke spendet. Mit 661,50 Euro ist diesmal ein neuer Einnahmerekord erzielt worden.

Anzeige

Die Mögeliner Jugendfeuerwehr wurde im Jahr 2000 gegründet

Die Mögeliner Jugendfeuerwehr wurde gegründet im Jahr 2000, als das neu gebaute Gerätehaus eingeweiht worden ist. Harald Schwartze, der jetzt das 18. Jahr als Jugendwart tätig ist, hat geschätzt, dass mittlerweile rund 250 Mädchen und Jungen in der Jugendfeuerwehr ausgebildet worden sind. Gegenwärtig gehören drei Mädchen und neun Jungen dazu. Immer montags von 16.30 bis 19 Uhr haben sie ihren Übungsabend. Was keine andere Feuerwehr hat: Immer am Ende des Übungsabends gibt es für die Kinder und Jugendlichen ein kräftiges Abendessen.

Wie Harald Schwartze berichtet, hilft die Jugendwehr in jedem Jahr bei der Organisation des Osterfeuers, des Sommerfestes und der Halloween-Feier. Sie macht Vorführungen ihrer Leistungsfähigkeit und hilft mit, wenn im Ort aufgeräumt wird.

Lennart Knaak (13) ist jetzt das vierte Jahr dabei. „Schon als kleiner Junge hatte ich Ziel, anderen Leuten zu helfen“, erklärt er seine Motivation. Gern zeige er beim Löschangriff oder Vorführungen, was er gelernt habe. Mittlerweile kenne er sich so gut aus, dass er den Jüngeren in der Jugendfeuerwehr zeigen könne, wo am Fahrzeug sich welche Ausrüstungsgegenstände befinden. Johanna Lantzsch (12) ist das dritte Jahr bei der Jugendwehr. Es mache ihr sehr viel Spaß, sagt sie, weil sie hier mal etwas anderes lerne als in der Schule. Außerdem finde sie es gut, in einem Team zu arbeiten.

Der Förderverein der Mögeliner Feuerwehr hat 218 fördernde Mitglieder

Die Mögeliner Ortsfeuerwehr hat derzeit 22 aktive Mitglieder, berichtet Wehrführer Detlef Liebknecht. Im vergangenen Jahr habe sie 22 Einsätze gehabt. Der Förderverein der Feuerwehr hat 27 Mitglieder und kann sich außerdem auf die stattliche Zahl von derzeit 218 fördernden Mitgliedern stützen.

Die Mögeliner Feuerwehr sucht immer Nachwuchs. Mit dem Grill-Spendengeld von 2016 hat Harald Schwartze mit seiner Jugendwehr eine Fahrt nach Leipzig zur Flughafenfeuerwehr und in den Zoo gemacht. Mit der neuen Spende soll am nächsten Montag eine Fahrt ins Schwimmbad Brandenburg bezahlt werden und im Sommer wird es in einen Vergnügungspark gehen.

Von Bernd Geske