Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Schüler-Ideen zum Fontane-Jahr gefragt
Lokales Havelland Schüler-Ideen zum Fontane-Jahr gefragt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 02.07.2019
Die besten Arbeiten werden prämiert. Quelle: Ingo Kuzia
Havelland

Zu einem kreativen Wettbewerb für Schüler aller Altersstufen rufen der Landkreis Havelland und der Verein Kulturkreis Nauen auf. Das zentrale Thema verbindet sich mit dem besonders für das Havelland wichtigen Kulturjahr „Fontane 200“.

Ob die Schüler das Leitmotiv auf den Geburtstag, die Vergangenheit, die Natur, Wanderungen oder auf eine ganz andere Idee beziehen, bleibt ihnen überlassen.

Künstlerische Umsetzung offen

Es gilt, sich mit solchen Fragen wie: „Was wünscht Ihr dem 200-jährigen naturverbundenen Theo für die Zukunft? Wie stellt Ihr Euch das Havelland im 19. Jahrhundert vor? Welche Geschenke bekamen Kinder vor 200 Jahren in unserer Region?“ auseinanderzusetzen.

Die Teilnehmer können genreoffen arbeiten, basteln, zeichnen, schreiben, programmieren, fotografieren oder komponieren. Die künstlerische Umsetzung bleibt ihnen überlassen.

Einzel- oder Gruppenarbeiten

Zugelassen werden sowohl Einzel- als auch Gruppenarbeiten. Eine Fachjury wählt die besten 15 Arbeiten aus, die mit je 150 Euro prämiert werden. Abgabeschluss für die Arbeiten ist der 6. September.

Die Preisverleihung ist am 28. September in der Ribbecker Kirche. Dort wird der Schirmherr des Wettbewerbs Landrat Roger Lewandowski die Sieger ehren und die Ausstellung der Preisträgerkunstwerke eröffnen.

Alle Informationen zum Kreativwettbewerb unter www.wettbewerbe-hvl.de.

Von MAZ Havelland

Als Zeichen für Respekt, Vielfalt und Solidarität wird am Donnerstagmittag die Regenbogenfahne in Spandau aufgehängt,rechtzeitig vor dem CSD am 27. Juli.

02.07.2019

Zum dritten Mal innerhalb von wenigen Tagen hatte es in der Stadt Rathenow eine gewalttätige Auseinandersetzung gegeben. Diesmal wurde ein 22 Jahre alter Mann schwer verletzt.

02.07.2019

Ein weiteres Angebot für betreutes Wohnen gibt es nun in Rhinow. Doch in dem Haus der WWH soll die Senioren-Wohngemeinschaft mehr bieten. Es soll eine Gemeinschaft entstehen.

01.07.2019