Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Willkommenskultur stärken
Lokales Havelland Willkommenskultur stärken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:06 14.03.2014
Quelle: dpa
Anzeige
Falkensee

Die Einrichtung eines Runden Tisches zur Vorbereitung der Aufnahme von Asylsuchenden und Flüchtlingen in Falkensee wurde am Mittwochabend vom Falkenseer Bürgermeister Heiko Müller (SPD) angekündigt.

Mit diesem Runden Tisch soll die Aufnahme von Asylsuchenden und Flüchtlingen in Falkensee vorbereitet werden, sagte er im Hauptausschuss der Stadtverordnetenversammlung. Die Arbeitsgruppe will alle Akteure vernetzen und die Entwicklung einer Willkommenskultur für Hilfesuchende in Falkensee befördern. Der Runde Tisch soll möglichst noch Ende März seine Arbeit aufnehmen. Zur Mitarbeit sind Institutionen, Personen und Gruppen eingeladen: Stadtverwaltung, Landkreis Havelland als Ausländerbehörde und Vorhabenträger, die Stadtverordnetenversammlung, Vertreter von Polizei, Kirchenvertreter, ASB als Nachbarn und Projektpartner, das Lokale Bündnis für Familien Falkensee, Bündnis gegen Rechts, die Arbeitsgruppe „Willkommen in Falkensee“, Vertreter von Kantschule und Kästnerschule, von „Aktiv Sport“ und Volkshochschule. Mit Beraterstatus sollen „Regionale Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie“ (RAA) und Mobiles Beratungsteam im Brandenburgischen Institut für Gemeinwesenberatung hinzugezogen werden. „Auch Vertreter der Anwohner und Bürgerinitiative werden eingeladen“, sagte der Bürgermeister.

Der Runde Tisch will auch eine öffentliche Informationsveranstaltung mit vorbereiten, bei der im Frühjahr gemeinsam mit dem Landkreis über das Vorhaben informiert wird. 

Von Marlies Schnaibel

Polizei 17-jähriger Falkenseer ausgeraubt - Jugendlicher überfallen und misshandelt
14.03.2014
Havelland Gericht urteilt nicht im Sinne der Nichtraucher - Rauchen auf dem Balkon bleibt erlaubt
14.03.2014
Havelland 2,8 Millionen Euro werden unter Gemeinden aufgeteilt - Kreis gibt Geld zurück
14.03.2014