Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wustermark 100. Geburtstag wird zwei Tage gefeiert
Lokales Havelland Wustermark 100. Geburtstag wird zwei Tage gefeiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:13 24.09.2018
1918 wurde der Gutsbezirk Elstal gebildet, dann die Eisenbahnersiedlung gebaut, die inzwischen in großen Teilen saniert ist. Quelle: Jens Wegener
Anzeige
Elstal

Der größte Wustermarker Ortsteil Elstal hat Geburtstag. Vor 100 Jahren genau gab es die "Königliche Ermächtigung zur Bildung des Gutsbezirks Elstal", ein Jahr später erfolgte die Grundsteinlegung für den Bau der Eisenbahnersiedlung in der Nähe des Bahnhofes. 1928 wurde, nachdem die Gutsbezirke aufgelöst wurden, die Gemeinde Elstal gegründet.

Sportliches am Samstag

Am kommenden Wochenende stehen die Feierlichkeiten auf dem Programm. Die Gemeindeverwaltung Wustermark und der Verein Historia Elstal haben das zweitägige Fest vorbereitet, das Samstagmittag um 12 Uhr auf dem Elstaler Sportplatz beginnt. Der Familiensporttag bis 16 Uhr steht im Zeichen von Turnieren im Fußball, Volleyball und Tischtennis. Für die kleineren Gäste wird ein Spielmobil vor Ort sein. Im Festzelt auf dem Karl-Liebknecht-Platz wird Bürgermeister Holger Schreiber ab 19.30 Uhr offiziell die Feierlichkeiten eröffnen. Es spielt die Ketziner Band Karlson Acustics und es gibt eine Lasershow.

Anzeige

Angeführt von einer Schalmeienkapelle setzen sich am Sonntag um 10 Uhr die Teilnehmer des Festumzuges in Bewegung. In hoffentlich vielen historischen Kostümen ziehen sie von der Friedhof-/Ecke Breite Straße über die Puschkinstraße und die Schulstraße zum Karl-Liebknecht-Platz. Dort am zentralen Feierort können sich di Gäste beim Frühschoppen mit dem Eisenbahnblasorchester vergnügen und ab 12 Uhr am ökumenischen Gottesdienst teilnehmen.

Rundfahrten mit dem Bus

Parallel dazu besteht von 11 bis 17 Uhr die Möglichkeit, mit Bussen durch Elstal zu fahren und dabei etwas über die Geschichte des Ortes zu erfahren. Eisenbahnfans könne außerdem die Erlebnisbahn zum Bahnhof nutzen und dort diverse Loks besichtigen.

Auf dem Festplatz beginnt ab 13.30 Uhr das Bühnenprogramm mit Auftritten der Kita-Kinder und der Schüler. Ab 15 Uhr präsentiert der Verein Historia die gerade fertig gestellte Chronik Elstal, die es zu kaufen gibt. Zeitzeugen werden außerdem für Gespräche zur Verfügung stehen.

Aufführungen eines Puppentheaters, der Tanzgruppe "adams-group" und der Akkordeongruppe der Musikschule Falkensee runden den Nachmittag ab.

Abstimmung zum Bürgerhaushalt

An einem der vielen Stände auf dem Karl-Liebknecht-Platz, an denen sich Händler, Vereine und Organisationen vorstellen, können die Wustermarker Einwohner auch über die Vorschläge zum Bürgerhaushalt 2019 abstimmen.

Von Jens Wegener