Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wustermark Schönwalde-Spandau im 30-Minuten-Takt
Lokales Havelland Wustermark Schönwalde-Spandau im 30-Minuten-Takt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:40 15.11.2018
Von Schönwalde-Siedlung sollen die Busse der Linie 671 in Zukunft öfter in Richtung Spandau fahren.
Von Schönwalde-Siedlung sollen die Busse der Linie 671 in Zukunft öfter in Richtung Spandau fahren. Quelle: Tanja M. Marotzke
Anzeige
Havelland

 Bahnhof Elstal oder Bahnhof Wustermark? Wo soll die Buslinie 642 von Ketzin/Havel kommend künftig enden? Die Mehrheit der Bürger, die sich zum Buskonzept „Weiteres Havelland“ in den vergangenen Wochen geäußert haben, sind für die Anbindung an den Bahnhof Wustermark. Dieser Meinung schlossen sich Mittwochabend auch die Mitglieder des Ausschusses für Wirtschaftsförderung des Kreistages an, die das überarbeitete Konzept befürworteten.

„Damit wollen wir auch zum Ausdruck bringen, dass der Bahnhof Wustermark ein wichtiger Haltepunkt der Bahn im Landkreis Havelland ist und bleiben soll“, sagte Landrat Roger Lewandowski (CDU). Er spielte damit auf eine mögliche Abkopplung des Bahnhofes Wustermark ab 2022 von der Regionalbahn 21 an.

Busfahrer fehlen

Insgesamt gab es 210 Einwände und Hinweise aus der Bevölkerung zu dem erstmals im Mai vorgestellten Entwurf des Buskonzeptes „Weiteres Havelland“, sagte Alexander Pesch von der Planungsgesellschaft ptv, die das neue Konzept im Auftrag des Landkreises erarbeitet hat. Aber: „Nicht alle Vorschläge konnten wir aufgreifen. Aus Kostengründen und weil es einfach derzeit nicht genügend Busfahrer gibt“, so Pesch weiter.

Grundsätzlich gehe es darum, mehr Busse vor allem an den Wochenenden im Havelland fahren zu lassen. Um auch am späten Abend noch vom Bahnhof nach Hause zu kommen, sollen verstärkt Rufbusse eingerichtet werden, die auch um 24 Uhr noch von den Bahnhöfen abfahren.

Die meisten Hinweise aus der Bürgerschaft gab es zur Verbinddung Schönwalde-Glien nach Spandau. Eine Taktverdichtung der Line 671 auf 30 Minuten zwischen Schönwalde-Siedlung und Spandau Klinkeplatz in der Hauptverkehrszeit ist jetzt vorgesehen, so Pesch. Doch damit zeigte sich Linke-Politiker Jörg Schönberg nicht zufrieden: „Wer denkt an die Leute aus den Ortsteilen von Schönwalde-Glien, fragte er. Außerdem sei Schönwalde-Siedlung als Abfahrtsort nicht ausreichend, denn Schönwalde-Dorf müsse auch angebunden sein. Landrat Lewandowski entgegnete: „Nicht alles ist umsetzbar. Wir haben, wenn wir das verwirklichen, eines des besten Buskonzepte im Land Brandenburg.“

Mehr Platz für Busse am Bahnhof Wustermark

Noch mal verbessert wurde in dem überarbeiten Konzept die Linienführung des Stadtbusses in Rathenow, der künftig in Nord- und Südschleife fahren soll. Auch die Wochenendangebote mit touristischem Fokus aus den Linien 661, 680, 687 und 688 werden erweitert, so Pesch. Ein Zweit-Stunden-Takt ist vorgesehen auf dem Linien 678 (Rathenow-Bahnitz) und 679 (Rathenow-Premnitz). Auch der Nauener Ortsteil Hertefeld soll besser angebunden werden (Linien 664,666).

In der Folge dieser Änderungen steht zum Beispiel die Gemeinde Wustermark vor der Aufgabe, am Bahnhof Wustermark mehr Platz für Busse zu schaffen, sagte Pesch. In Spitzenzeiten könnten sich an dem Knotenpunkt bis zu sechs Busse treffen.

Umsetzung des Konzeptes im April 2019

Noch offen ist, ob das neue Buskonzept vor oder nach den Osterferien 2019 greifen soll. Felix Doepner von den Grünen hatte sich für den 1. April als Starttermin ausgesprochen, also vor Ferienbeginn. „Ob wir alle Genehmigungen bis dabin bekommen und die Fahrpläne abgestimmt sind, kann ich nicht versprechen“, meinte Havelbus-Geschäftsführer Mathias Köhler.

Zunächst muss der Kreistag im Dezember über das Buskonzept und die Finanzierung entscheiden. Die Mehrkosten für den Landkreis beziffert Alexander Pesch auf insgesamt 1,4 Millionen Euro jährlich, wobei für die erste Umsetzungsstufe etwa 1,1 Millionen Euro nötig seien. Die Stufe zwei können nur realisiert werden, wenn bis dahin neue Busfahrer eingestellt sind.

Von Jens Wegener