Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wustermark Grünes Licht für Bolzplatz plus Festwiese
Lokales Havelland Wustermark Grünes Licht für Bolzplatz plus Festwiese
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:36 05.06.2018
Die Kombination aus Bolzplatz und Festwiese wird von allen Fraktionen im Wustermarker Parlament befürwortet. Quelle: privat
Wustermark

Der alte Bolzplatz vor der Grundschule Wustermark ist weg. Dort entsteht gerade das Schulerweiterungsgebäude. Dass ein neuer Bolzplatz für die Kinder und Jugendlichen her muss und dazu ein Festplatz nötig ist, darüber bestand bei den Gemeindevertretern von Anfang an Einvernehmen. Auch über den Standort – zwischen Hamburger Straße und Neuer Bahnhofstraße – war man sich schnell einig. Nur die Größe und die Ausstattung wurden noch diskutiert, schließlich geht es ums Geld.

Inzwischen ist klar, es wird ein Bolzplatz mit einem 90 mal 45 Meter großen Feld gebaut, wobei die Jugendlichen auch quer über Kleinfeld spielen können und es dafür extra Tore geben soll. Allerdings fehlt zunächst eine Laufbahn drumherum. „Die kann zu einem späteren Zeitpunkt nachgerüstet werden“, erklärt Bauamtsleiter Wolfgang Scholz.

Investitionssumme rund 455 000 Euro

„Mit dieser Entscheidung können die Wustermarker, denke ich, gut leben“, sagt Ortsvorsteher Roland Mende. In allen Gremien, vom Ortsbeirat bis zur Gemeindevertretung, sprach sich die Mehrheit der Kommunalpolitiker für diesen Vorschlag aus. Wobei es auch einzelne Stimmen gab, die fragten, „ob wir uns das leisten können“.

Immerhin verschlingt das kombinierte Vorhaben aus Bolzplatz ohne Laufbahn und Festplatz rund 455 000 Euro. Mit Laufbahn aus Asphalt wären es sogar rund 613 000 Euro gewesen. Die Mittel sollen in den ersten Nachtragshaushalt für 2018/2019 der Gemeinde Wustermark bereitgestellt werden, so haben es die Gemeindevertreter beschlossen.

Rasenbelag und etwa 50 Stellplätze

„Wir gucken nach vorn und haben mit Fertigstellung dieses Vorhabens dann im Freizeitbereich im Ortsteil Wustermark viel erreicht“, so Bürgermeister Holger Schreiber (parteilos). Er unterstützt die ausgewählte Variante, weil sie alle Möglichkeiten der Erweiterung offen lasse.

Das Spielfeld erhält einen Rasenbelag, es gibt Ballfangnetze, etwa 50 Stellplätze, die natürlich auch von den Besuchern des Festplatzes genutzt werden können.

Kleines Streetballfeld im Eingangsbereich

Der entsteht an der Seite zur Hamburger Straße und soll für Feiern aller Art, auch für Rummel und Zirkus, zur Verfügung stehen. Die Fläche wird mit Schotterrasen versehen. Im Eingangsbereich des Geländes, von der Neuen Bahnhofstraße aus, werden Sitzgelegenheiten aufgestellt, auch ein kleines Streetballfeld ist vorgesehen.

Von Jens Wegener

Die Landesregierung hatten am Dienstag mit einem Beschluss die Deutsche Bahn aufgefordert die Schieneninfrastruktur zwischen Rathenow und Berlin aufzuwerten. Ziel ist, mehr Regionalzüge auf die Schiene zu bringen.

05.06.2018

Zum achten Mal haben Schüler des Dallgower Marie-Curie-Gymnasiums den Gedenklauf für den amerikanischen Olympiasieger von 1936 Jess Owens in Elstal veranstaltet. Es ging um Zeiten, aber vor allem um Fairness, Courage und Weltoffenheit.

03.06.2018

16 Eiskünstler aus Deutschland, die zuvor in Halbfinal-Wettbewerben im ganzen Land gekürt worden waren, traten am Wochenende im Outletcenter in Elstal im Kampf um die Gunst der Gäste gegeneinander an, um den besten einheimischen Gelati-Hersteller zu ermitteln.

04.06.2018