Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wustermark Zuwachs in der Kiefernsiedlung
Lokales Havelland Wustermark Zuwachs in der Kiefernsiedlung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 01.11.2018
Michael Thier und Albert Sacher (r.) vom Investor C & P. auf dem Baugrundstück im Ahornweg. Quelle: Tanja M. Marotzke
Anzeige
Elstal

Im Frühjahr 2019 legen in der Kiefernsiedlung Ost in Elstal wieder Bagger los. Zeitlich versetzt entstehen in dem Wohngebiet dann neue, dreigeschossige Mehrfamilienhäuser. Bauherr und Investor ist die österreichische Firma C&P Immobilien AG, die in Berlin eine „Außenstelle“ hat .

Die Wustermarker Gemeindevertreter hatten zugestimmt, dass in einigen Punkten vom geltenden Bebaungsplan „Kiefernsiedlung Ost“ abgewichen werden kann. Das erfolge im Wesentlichen auf Wunsch der Gemeinde, weil damit einige Dinge ’geheilt’ werden sollen, die vor Jahren beim Erstellen des Bebaungsplanes nicht beachtet worden seien, sagt Uwe Schollän von der Gemeindeverwaltung. So lässt der Bauherr unter anderem einen Gehweg auf einem Baufeld „Unter den Kiefern“ bestehen, der von den Bürgern stark genutzt werde. Im Gegenzug dürfen zehn Quadratmeter mehr bebaut werden.

Anzeige

Mehr als 80 Wohnungen im ersten Bauabschnitt

„Insgesamt haben wir in Elstal neun Grundstücke erworben, sowohl in der Kiefernsiedlung wie auch am Radelandberg“, erklärt der C & P-Vertriebsbereichsleiter Albert Sacher. Es werde mehrere Bauabschnitte geben, im ersten seien 81 Wohnungen (57 Dreiraum, 24 Zweiraum) geplant. „Für die ersten Vorhaben wurden jetzt die Anträge beim Landkreis Havelland eingereicht“, so Sacher.

Der Startschuss erfolgt, wenn die Baugenehmigungen erteilt werden, im Frühjahr im Ahornweg, wo innerhalb von zwei Jahren 18 Wohnungen entstehen. Die Größen aller Zwei- und Dreiraumwohnungen liegen zwischen 40 und 70 Quadratmetern. Alle sollen entweder einen Balkon oder eine Terrasse haben, dazu seien sie barrierefrei, die unteren Etagen sogar rollstuhlgerecht, es gibt Aufzüge, eine Einlagerungsraum, Einbauküchen und Stellplätze.

Mietpreise beginnen bei etwa 400 Euro kalt

Die C & P Immobilien AG entwickelt, verkauft und verwaltet die Wohnungen. Käufer seien vorrangig Kapitalanleger, die aus der Vermietung der von ihnen gekauften Wohnungen Mieteinnahmen als Zusatzeinkommen erzielen. „Die Mietpreise werden bei etwa 400 Euro Netto-Kalt beginnen“, sagt Albert Sacher. Das Berliner Büro von C & P hat seit 2013 bereits vier Projekte realisiert, ein Vorhaben werde noch on diesem Jahr abgeschlossen. Aktuell sind weitere fünf Projekte mit rund 400 Wohnungen in Berlin und Brandenburg in Entwicklung, dazu gehöre auch Elstal, so der Vertriebsbereichsleiter.

Um sich für eine der Wohnungen in Elstal bewerben zu können, sei es noch etwas früh, erklärt Albert Sacher. Anfragen sind aber möglich per Mail unter: wustermark@cp-group.com.

Von Jens Wegener