Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Märkisch Oderland Atemwegsreizung in Discounter – acht Menschen in Klinik gebracht
Lokales Märkisch Oderland Atemwegsreizung in Discounter – acht Menschen in Klinik gebracht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:39 18.09.2019
Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht (Symbolbild). Quelle: dpa
Bad Freienwalde

Wegen Atemwegsreizungen durch einen unbekannten Stoff in einem Discounter sind acht Menschen zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht worden. Der Supermarkt in Bad Freienwalde (Märkisch-Oderland) sei nach dem Vorfall versiegelt worden, sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstagabend. Es habe einen „komischen Geruch“ gegeben, den Grund dafür fanden die Einsatzkräfte am Abend nicht. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestehe nicht. Der Geruch sei nicht nach außen gedrungen.

Polizei kündigt Kontrollfahrten an

Die Ermittlungen sollten am Mittwochvormittag mit Unterstützung des Landeskriminalamtes fortgesetzt werden. Die Einsatzkräfte rückten am Abend ab. Die Polizei kündigte an, regelmäßig Kontrollfahrten zu dem Gebäude machen zu wollen.

Von RND/dpa

Christian Scholle-Ziefuß liebt die Herausforderung auf dem Pferderücken. Berittenes Bogenschießen, Kosakenreiten hat der Autodidakt aus Müncheberg schon erfolgreich ausprobiert. Jetzt sind die Ritter dran.

05.09.2019

Haben zwei Jungen das Handelscentrum der Stadt Strausberg angesteckt? Die Polizei spricht von Täterwissen bei den beiden.

28.06.2019

„Et is halt warm, wa?“: Grund genug für einen Brandenburger, mit möglichst wenig Kleidung auf den Motorroller zu steigen. Um genau zu sein, verzichtete er auf alles außer Schuhe und Helm. Und hielt sich damit immerhin an die Verkehrsregeln.

26.06.2019